Fauna Marin GmbHPreis AquaristikWhitecorals.comMasterfischGrotech GmbH

Centropyge nox Mitternachts-Zwergkaiserfisch

Centropyge nox wird umgangssprachlich oft als Mitternachts-Zwergkaiserfisch bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Es wird ein Aquarium von mindestens 750 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
249 
Wissenschaftlich:
Centropyge nox 
Umgangssprachlich:
Mitternachts-Zwergkaiserfisch 
Englisch:
Midnight angelfish 
Kategorie:
Zwergkaiser 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacanthidae (Familie) > Centropyge (Gattung) > nox (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, 1853) 
Vorkommen:
Great Barrier Riff, Indonesien, Mikronesien, Neukaledonien, Palau, West-Pazifik 
Größe:
9 cm - 10 cm 
Temperatur:
25°C - 28°C 
Futter:
Algen, Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Nori-Algen, Salat, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 750 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-05-10 02:01:28 

Haltungsinformationen

(Bleeker, 1853)

Kommt in 3 - 70 Metern Tiefe vor, dabei recht selten im Handel zu finden.
Die Haltung erscheint nicht schwierig, wenn die Tiere gut eingewöhnt sind.
Wird in einem grossen Riffaquarium mit vielen grossen Fischen möglicherweise selten zu sehen sein.
Besser keine grösseren Fische, dann sieht man ihn häufiger, gilt dennoch als scheuer Geselle.

Synonym:
Holacanthus nox Bleeker, 1853

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacanthidae (Family) > Centropyge (Genus)

Weiterführende Links

  1. Fishbase
  2. Hippocampus Bildarchiv (de)



Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

Heinz Mahler am 13.06.08#4
Centropyge nox is one addition that is more likely to behave itself in the reef aquarium. In my eyes one of the less aggressive of the genus, Centropyge nox is initially shy, can be kept with other Centropyge Angelfish species providing they are introduced simutaneously and that the other fish is not one of the more aggressive of the genus. It is not a good reef dweller and may nip at soft coral polyps, clam mantles, and zoanthids. Centropyge nox are generally peaceful fish but will often quarrel with members of their own species and even genus if they look similar enough. There are reports generalizing this species are 'reef safe', we strongly advise to add them to a reef with extreme caution. Many of genus Centropyge will behave like model citizens for a while, but one day will go after corals and clams for no reason. There are occasional specimens that live very long lives in reef aquaria as peaceful citizens but the majority of these fish will often turn for no apparent reason when they are older.
Smartin am 18.04.08#3
Mein Schwarzer ist nun 3 Jahre alt. Hatte keine Probleme mit dem eingewöhnen ging an alles was fressbar ist nur ist er sehr scheu und meist versteckt, man sieht ihn meist nur vorbeihuschen es sei den er ist hungrig dan kann er auch an der Scheibe betteln. Hatte Anfangs mit dem Weißkehl Doctor probleme der ihn gegenüber agressiv war was sich aber nach 2 Tagen legte. Hat sich bis jetzt an keine Korallen vergriffen.
uwe888 am 07.12.07#2
Sehr scheuer Zwergkaiser.Frisst bei mir alle gängigen Futtersorten.War am Anfang sehr Pünktchenanfällig,hat aber nach 8 Wochen aufgehört und ist mittlerweile ein robuster Geselle.Bis jetzt nicht zu beobachten das er an Korallen geht.
4 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Centropyge nox

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Centropyge nox