Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Acanthurus fowleri Hufeisen-Doktorfisch

Acanthurus fowleri wird umgangssprachlich oft als Hufeisen-Doktorfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1936 
AphiaID:
272960 
Wissenschaftlich:
Acanthurus fowleri 
Umgangssprachlich:
Hufeisen-Doktorfisch 
Englisch:
Fowler's Surgeonfish, Horse-shoe Surgeon, Horse-shoe Surgeonfish 
Kategorie:
Doktorfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Acanthuridae (Familie) > Acanthurus (Gattung) > fowleri (Art) 
Erstbestimmung:
de Beaufort, 1951 
Vorkommen:
Ashmore- und Cartierinseln, Australien, Banggai-Inseln, Indonesien, Indopazifik, Malaysia, Northern Territory, Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat, Salomon-Inseln, Thailand, Timor-Leste, West-Pazifik 
Meerestiefe:
2 - 50 Meter 
Größe:
bis zu 45cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 1500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-07 21:22:39 

Haltungsinformationen

de Beaufort, 1951

Auch hier unterscheiden sich die Angaben von Kuiter/Debelius zur Angabe bei Fishbase. 27 - 45 cm Größe.
Adulte Tiere sind am (überwiegend) blauen Kopf zu erkennen, sowie natürlich, wie der deutsche Name schon sagt, an der Hufeisenform über der Brustflossenbasis.
Im Handel auch eher selten zu sehen, im West Pazifik aber weit verbreitet.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuroidei (Suborder) > Acanthuridae (Family) > Acanthurus (Genus) > Acanthurus fowleri (Species)

Bilder

Adult

2
1
1

Juvenil (Jugendkleid)

2
1

Semiadult


Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

siegi am 28.12.09#2
Nun ist der Hufeisendoc schon ein 1/2 Jahr bei mir im Becken. Die Streitereien mit dem desjardini und dem scopas habe ich beseitigt, indem ich die beiden Agressoren zu einem Bekannten ins Becken brachte. Nun zeigt der fowlerie seine ganze Farbenpracht. Ansonsten ist er ein ruhiger Zeitgenosse, der sich mit allen Bewohnern gut verträgt. Für größere Becken (ab 1200ltr.) jederzeit zu empfehlen.
siegi am 01.06.09#1
Hallo zusammen,
endlich nach langem Suchen habe ich einen Hufeisendoc bekommen. Habe ihn sehr vorsichtig umgesetzt. Nach ca. 2 Stunden kam er das 1. Mal aus der Deckung hervor. Mit seinen ca. 16cm, dachte ich wird er wohl mit dem Tennenti, der die selbe Größe aufweist, Probleme bekommen. Aber nix da, dieser ignorierte ihn völlig. Aber der Zebrasoma desjardini mochte ihn überhaupt nicht. Er machte ihn an und vertrieb ihn in die Deckung, wo immer er ihn sah. Auch sein Scalpell versuchte der Desja immer wieder einzusetzen. Ich befürchtete Schlimmes. Doch die Nacht beendete das Scharmützel. Am nächsten Morgen ging es wieder los, aber nicht mehr so heftig. Es wurde immer weniger. Doch jetzt probierte es der Scopas und auch der Xanthurum wollte seine Kräfte messen. Mit der Zeit wurde es aber immer weniger. Nach einer Woche war es einigermaßen ruhig. Nun zeigte der Fowleri seine Farbenpracht immer besser. Er ist ja ein sehr guter Fresser und nimmt alles was geboten wird, nur Grünfutter (Löwenzahn, Nori, Bärlauch) intressiert ihn noch sehr wenig. Ich muß sagen, der Fowleri ist sein Geld (nicht wenig)allemal wert. Er bekam auch kein einziges Pünktchen oder sonst irgentein Krankheits-Symtom. Ich hoffe, daß ich noch sehr lange Freude an ihm habben werde. Dieser Fisch ist für etwas größere Becken jederzeit zu empfehlen. Mit den anderen Doc`s (insgesamt 11 Stück) verträgt er sich ausgezeichnet
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Acanthurus fowleri

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Acanthurus fowleri