Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik compact-lab Tropic Marin

Acanthurus bahianus Ozean-Doktorfisch

Acanthurus bahianus wird umgangssprachlich oft als Ozean-Doktorfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
549 
AphiaID:
159578 
Wissenschaftlich:
Acanthurus bahianus 
Umgangssprachlich:
Ozean-Doktorfisch 
Englisch:
Barber, Doctorfish, Grey Doctorfish, Ocean Surgeon, Ocean Surgeonfish, Ocean Tang, Ringtail, Shitty Trooper 
Kategorie:
Doktorfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Acanthuridae (Familie) > Acanthurus (Gattung) > bahianus (Art) 
Erstbestimmung:
Castelnau, 1855 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Angola, Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Ascencion, St. Helena & Tristan da Cunha, Bahamas, Belize, Bermuda, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Guatemala, Guyana, Haiti, Honduras, Jamaika, Kolumbien, Kuba, Martinique, Montserrat, Nicaragua, Niederländischen Antillen, Nord-Atlantik, Panama, Puerto Rico, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Suriname, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln, USA, Venezuela, West-Atlantik  
Meerestiefe:
2 - 40 Meter 
Größe:
25 cm - 35 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Algen, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Löwenzahn, Mysis (Schwebegarnelen), Salat, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 2000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-13 21:03:46 

Haltungsinformationen

Acanthurus bahianus Castelnau, 1855

Ein an sich leicht zu haltender, sehr friedlicher Doktorfisch, der aber fürs normale Riffbecken doch deutlich zu gross wird.
Ist auch leicht an Ersatzfutter zu bekommen.

Patrick Petzold fügt an:
Er hat eine Vorliebe für Caulerpa-Algen und frisst ansonsten alles von Trocken- bis Gefrierfutter.

Er befindet sich bei meiner Händlerin Fr. Milde im Korallenbecken.
Ihn zu fotografieren war nicht einfach, ist er doch ständig am rumpesen.

Er ist handzahm, und läßt sich sogar von Frau Milde streicheln.
Wenn sie mal eine Koralle aus dem Becken holt, kann es sein, dass er sie zwickt, um Futter zu verlangen.

Dieses Tier ist in seinem Jugendkleid sehr unscheinbar, weil einfach nur silber.
Im fortgeschrittenen Alter färben sich dann die Flossen und es entstehen wunderschöne Zeichungen.

Synonyme:
Acronurus nigriculus
Hepatus bahianus
Teuthis bahianus
Teuthis tractus

Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuroidei (Suborder) > Acanthuridae (Family) > Acanthurus (Genus) > Acanthurus bahianus (Species)

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)

2
2
1

Adult

2

Allgemein

2
2
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Scheele am 07.11.09#3
Hi also mein Acanthurus Bahianus ist nicht agressiv und er ist jetzt 25cm groß habe letzte Woche einen Acanthurus Xanthopterus in mein Becken gesetzt mit ca, 12cm länge und es ist nichts passiert. Sie schwimmen friedlich zusammen. Zu fressen bekommen sie viel abwechslung Algen, Banane, Flocken und ab und zu Muschelfleisch mit Vitaminen. Mann sollte aber für diese Tiere schon viel Schwimmraum und Versteckmöglichkeiten haben weil sie so wie meiner in einer Höhle schläft.
Alles zusammen ein sehr schöner Fisch der erst auf den zweiten Blick Wunderschön ist wegen seiner feinen blau gelben Streifen und seinem Farbenspiel wenn er Aufgeregt ist von ganz dunkel bis hin zu einem ganz hellen blau.

smagictoy am 22.04.07#2
Ein echter Freund! Bei mir im Becken flitzt er immer da hin wo ich gerade bin in der Hoffnung was zum Fressen zu bekommen. Frisst mir aus der Hand und hat überhaupt keine Scheu wenn ich einmal reinlange. Obwohl der Fisch vom Aussehen nicht unbedingt mit anderen Fischen mithalten kann möchte ich ihn auf keinen Fall missen.
Klassenprojekt am 28.10.05#1
von seawater007:

sonstige Namen des Fisches:
Oceandoktor, ocean surgeon (engl.)

Eckdaten:
Anzahl der gehaltenen Tiere: 1
Länge des gehaltenen Tieres: ca. 8 cm
max. Länge (ausgewachsen): ca. 35 cm
Zeitraum der Pflege: ca. 13 Monate
Herkunft : Brasilien
Beckengröße: 420 Liter
Lichtleistung (gesamt): 460 Watt
Strömung: ca. 4400 Liter/Stunde

Infos zur Ernährung:
Er benötigt pflanzliche Nahrung wie Algen, Salat, Löwenzahn, Paprika, Petersilie, Gurke, Banane usw.
Er frisst auch Frostfutter wie z.B. Mückenlarven, Mysis, Krill usw.

Infos zum Becken:
Er schläft gerne in nicht sichtbarer stellen.

Infos zum Sozialverhalten:
Er ist etwas agressiv gegen nach ihm zugesetzte Fische. Er macht nur maximal 1 tag die probleme dann ist er wieder friedlich. Er schwimmt immer mit meinen anderen Doktorfischen zusammen. Ansonsten ist er ein friedlicher Fisch.


Infos zur Krankheitsanfälligkeit:
Er erscheint mir recht robust, was Krankheiten angeht aber wenn er mal ein paar Pünkchen hat etwas mehr mit der pflanzliche Nahrung fütter.


eigene Einschätzung des Schwierigkeitsgrades:
Kategorie: 1


3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Acanthurus bahianus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Acanthurus bahianus