Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Syn-Biotic Meersalz Whitecorals.com Korallen-Zucht

Acanthurus pyroferus Schokoladen- oder Mimikrydoktor

Acanthurus pyroferus wird umgangssprachlich oft als Schokoladen- oder Mimikrydoktor bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1300 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
536 
Wissenschaftlich:
Acanthurus pyroferus 
Umgangssprachlich:
Schokoladen- oder Mimikrydoktor 
Englisch:
Chocolate Surgeonfish, Mimic Surgeonfish, Orange-gilled Surgeonfish, Pacific Mimic Surgeon, Yellowspot Surgeon 
Kategorie:
Doktorfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Acanthuridae (Familie) > Acanthurus (Gattung) > pyroferus (Art) 
Erstbestimmung:
Kittlitz, 1834 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Australien, Australinseln (Tubuai-Inseln und Bass-Inseln), Bakerinsel, Bali, Banggai-Inseln, Borneo (Kalimantan), Brunei Darussalam, Caroline-Atoll, Cookinseln, Fidschi, Flores, Französisch-Polynesien, Gambierinseln, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Great Barrier Riff, Guam, Howlandinsel, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Java, Kiribati, Kleine Sundainseln, Kokos-Keelinginseln, Komodo, Linieninseln, Lombok, Malaysia, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mikronesien, Nauru, Neukaledonien, New South Wales, Niue, Nördliche Mariannen, Ogasawara-Inseln, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Paracel-Inseln, Philippinen, Raja Ampat, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Samoa, Seychellen, Singapur, Spratly-Inseln, Tahiti, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Togian-Inseln, Tokelau, Tonga, Tuamotu-Archipel, Tuvalu, United States Minor Outlying Islands, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel , West-Australien, West-Pazifik 
Meerestiefe:
2 - 60 Meter 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Algen, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten) 
Aquarium:
~ 1300 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-14 22:00:22 

Haltungsinformationen

Kittlitz, 1834

Acanthurus ist eine artenreiche Gattung aus der Familie der Doktorfische (Acanthuridae). Ihr bevorzugter Lebensraum sind Korallenriffe tropischer Meere. Sie ernähren sich vorzugsweise von Algen.

Acanthurus pyroferus ist der unempfindlichste, friedlichste und empfehlenswerteste Fisch der Acanthurus-Arten. Er frißt regelmäßig den Kot anderer Fische.
Im Handel taucht er öfter als A. chronixis (mit silberfarbener Zeichnung) auf. Das ist er aber nicht.

Es gibt weltweit nur einen A. chronixis, der von Randall gefangen wurde...
(Edit: Mittlerweile sind schon öfter Tiere aus Micronesien nach Deutschland importiert worden).

A. pyroferus und Mimikry: Juvenile A. pyroferus ahmen, je nach Herkunftsgebiet, die Zwergkaiser Centropyge heraldi, C. flavissimus oder C. vroliki nach. Adulte Tiere sehen gleich aus.

Ein dankbarer Pflegling, der allerdings auch genügend Schwimmraum und eine saubere Wasserqualität abverlangt.

Synonyme:
Acanthurus armiger Valenciennes, 1834
Acanthurus celebicus Bleeker, 1853
Acanthurus fuscus Steindachner, 1861
Hepatus celebicus (Bleeker, 1853)
Hepatus pyriferus (Kittlitz, 1834)
Hepatus pyroferus (Kittlitz, 1834)
Rhombotides celebicus (Bleeker, 1853)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuridae (Family) > Acanthurus (Genus) > Acanthurus pyroferus (Species)



Bilder

Adult

2
2
2
2

Juvenil (Jugendkleid)

1

Allgemein

3
2
2
2
1

Haltungserfahrung von Benutzern

DieJanet am 07.03.12#13
Mein Dok ist ausgewachsen(von der Größe) nun muss er noch dunkel werden :)

So ein lieben Schatz hat man selten im Aquarium gesehen.

Ein ganz ruhiger Geselle der absolut vorbildlich ist. Es wird nichts angeknabbert und nichts zerpflückt. Alle Korallen werden in Frieden gelassen.

Punkte gabs mal hier mal da einen- da hat der putzerfisch sich drum gekümmert.

Tolles Tier.


PteraPat am 20.10.11#12
Ein ganz netter Fisch, der wirklich toll zu halten ist, leider verging er sich gerne an den Weichkorallen, bis er sogar einen herrlich-grossen Stock zum Zusammenfall gebracht hat.
Dennoch ist es ein absolut genügsamer Fisch, der alles abgräst und frisst, was ihm vor den Mund kommt.
gelöscht am 10.08.11#11
Hallo,
seit circa 3 Monaten pflege ich einen wunderschönen A. Pyroferus (10-12cm). Bisher ist er als sehr unproblematisch einzustufen. Nach dem Einsetzen ging er sofort an alle ihm angebotenen Futtersorten, auch zeigte er keinerlei der "doc-typischen" Stresssymptome.
Mit den anderen Beckenbewohnern verträgt er sich mittlerweile sehr gut. Nur zu Beginn gab es kleinere Raufereien mit den Zebrasomas, weil er ihnen den Schlafplatz streitig machen wollte. ;)

Beim Erwerb hatte unser Doc noch seine juvenile (grau/braune) Färbung und eine runde Schwanzflosse. Nun scheint er langsam erwachsen zu werden und nimmt allmählich die typische ockergelbe Färbung an, auch seine Schwanzflosse ist nicht mehr rund, sondern gerade.
(Er sieht dem A. Pyroferus auf Bild 8 sehr ähnlich.)

Alles in allem ist unser A. pyroferus ein wirklich toller und wunderschöner Fisch, ich möchte ihn nicht mehr missen. =)
13 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Acanthurus pyroferus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Acanthurus pyroferus