Fauna Marin GmbHWhitecorals.comKorallen-ZuchtKölle Zoo AquaristikTropic Marin Syn-Biotic Meersalz

Acanthurus chronixis Doktorfisch

Acanthurus chronixis wird umgangssprachlich oft als Doktorfisch bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Giftigkeit: Nicht giftig.


...

Zeichnung des Holotyps vom Kapingamarangi Atoll, Karolinen, Mikronesien

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. John Ernest (Jack) Randall, Hawaii Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11505 
Wissenschaftlich:
Acanthurus chronixis 
Umgangssprachlich:
Doktorfisch 
Englisch:
Chronixis Surgeonfish, Kapingamarangi Surgeonfish, Mimic Surgeonfish 
Kategorie:
Doktorfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Acanthuridae (Familie) > Acanthurus (Gattung) > chronixis (Art) 
Erstbestimmung:
Randall, 1960 
Vorkommen:
Endemische Art, Mikronesien 
Meerestiefe:
6 - 64 Meter 
Größe:
bis zu 28cm 
Temperatur:
°C - 28,8°C 
Futter:
Algen 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
VU gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-04-16 16:08:19 

Haltungsinformationen

Wenn man in Fachzeitschriften schaut oder im Internet nach "Acanthurus chronixis" sucht, dann werden viele vermeintliche Lebendfotos dieses Doktorfisches gezeigt, und die Art wird im Fachhandel als „lieferbar“ geführt.
Tatsächlich aber handelt es sich hierbei, mit allergrößter Wahrscheinlichkeit, nicht um Acanthurus chronixis, sondern um juvenile Acanthurus pyroferus!!
Aus diesem Grund können wir auch nur eine Zeichnung dieses Doktorfisches von Dr. Randall zeigen.

Der Doktorfisch Acanthurus chronixis wurde 1960 anhand nur eines einzigen Exemplars im Kapingamarangi Atoll, Karolinen, Mikronesien, von dem weltweit anerkannten Fischexperten Dr. Jack Randall beschrieben. Darüber hinaus wurden zwei juvenile Tiere und 1980 ein weiteres Exemplar gefunden.
Weitere Fundmeldungen zu Acanthurus chronixis existieren unseres Wissens nicht.

Im Meer wurde die wenigen endemischen Tiere über Korallen und Sandböden in flachen Wasserzonen beobachtet.
Die Wahrscheinlichkeit, nochmals lebende Doktorfische der Art Acanthurus chronixis zu finden, ist äusserts gering, da der Bereich um das Kapingamarangi Atoll extrem stark durch die Speerfischerei ausgedünnt wurde und wird.

Stockliste




Bilder

Weiblich


Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Acanthurus chronixis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Acanthurus chronixis