Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO

Lutjanus synagris Schnaper

Lutjanus synagris wird umgangssprachlich oft als Schnaper bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5414 
AphiaID:
159800 
Wissenschaftlich:
Lutjanus synagris 
Umgangssprachlich:
Schnaper 
Englisch:
Lane Snapper 
Kategorie:
Schnapper 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Lutjanidae (Familie) > Lutjanus (Gattung) > synagris (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Grenada, Guatemala, Haiti, Honduras, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Montserrat, Nicaragua, Panama, Puerto Rico, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Süd-Amerika, Suriname, Uruguay, USA, Venezuela, West-Atlantik  
Meerestiefe:
10 - 400 Meter 
Größe:
25 cm - 60 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Felsgarnelen, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Garnelen, Hummer, Kleine Fische, Krabben, Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NT potenziell gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-05-07 14:05:22 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Lutjanus synagris ist ein Schwarmfisch, der sich um Korallenriffe und über begrünten Meeresböden aufhält.

Nachts ziehen diese Schnapper gemeinsam auf Jagd, um kleine Fische, Krustentiere bis zur Hummergröße, Würmer und Tintenfische zu erbeuten.

Für unsere Heimaquarien wird das Tier zu groß, der Schapper ist aber ein sehr begehrter Speisefisch, dem dennoch die Übertragung der Ciguatera-Fischvergiftung zugesagt wird.
In sehr großen Publikumsaquarien kann man den Fisch durchaus aber zu Gesicht bekommen.

Synonyme:
Lutianus synagris (Linnaeus, 1758)
Lutjanus aubrieti Desmarest, 1823
Lutjanus aubrietii Desmarest, 1823
Lutjanus brachypterus Cope, 1871
Mesoprion uninotatus Cuvier, 1828
Neomaenis megalophthalmus Evermann & Marsh, 1900
Prionodes sanctiandrewsi Fowler, 1944
Sparus synagris Linnaeus, 1758
Sparus vermicularis Bloch & Schneider, 1801

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Lutjanidae (Family) > Lutjanus (Genus) > Lutjanus synagris (Species)

Bilder

Schwarm


Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lutjanus synagris

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lutjanus synagris