Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com Tunze.com Amino Organic Tropic Marin Tropic Marin Coral Clean

Lutjanus rufolineatus Gelbstreifenschnapper

Lutjanus rufolineatus wird umgangssprachlich oft als Gelbstreifenschnapper bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
12587 
AphiaID:
276548 
Wissenschaftlich:
Lutjanus rufolineatus 
Umgangssprachlich:
Gelbstreifenschnapper 
Englisch:
Yellow-lined Snapper, Moluccan Seaperch, Yellow-lined Seaperch 
Kategorie:
Schnapper 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Lutjanidae (Familie) > Lutjanus (Gattung) > rufolineatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Valenciennes, ), 1830 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Bali, Banggai-Inseln, China, Fidschi, Great Barrier Riff, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Kleine Sundainseln, Komodo, Korea, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Maumere, Myanmar (ehem. Birma), Neukaledonien, Nikobaren, Ogasawara-Inseln, Palau, Papua, Papua Barat (West-Neuguinea / West Papua), Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Australien), Salomon-Inseln, Salomonen, Samoa, Spratly-Inseln, Sulawesi, Sumatra, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Togian-Inseln, Tonga, Tulamben, Tuvalu, Vanuatu, Wallis und Futuna, West-Australien 
Meerestiefe:
5 - 80 Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
20°C - 29°C 
Futter:
Felsgarnelen, Garnelen, Kleine Fische, Krebse, Krustentiere, Nekton (im freien Wasserraum lebende Organismen), Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-11-27 14:26:42 

Haltungsinformationen

Lutjanus rufolineatus schwimmet in großen Gruppen bis Schwärmen, die aus mehreren hundert Individuen bestehen können, selbstbewusst über den Riffdächern.
Nur wenn Topprädatoren, wie große Stackenmakrelen und Haie, das Riff unsicher machen, suchen die Tiere vorübergehend das Weite.

Aquaristisch spielt dieser Schnapper keine Rolle, er dient aber vielen Menschen als Nahrungs- und Eiweißmittel.



Bilder

Gruppe


Schwarm


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lutjanus rufolineatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lutjanus rufolineatus