Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Tropic Marin Zootonic Korallen-Zucht Phytonic Tropic Marin

Lutjanus boutton Schnapper

Lutjanus boutton wird umgangssprachlich oft als Schnapper bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto. New Britain, Papua-Neuguinea

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Gerry R. Allen, Australien Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12823 
AphiaID:
276527 
Wissenschaftlich:
Lutjanus boutton 
Umgangssprachlich:
Schnapper 
Englisch:
Moluccan Snapper 
Kategorie:
Schnapper 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Lutjanidae (Familie) > Lutjanus (Gattung) > boutton (Art) 
Erstbestimmung:
(Lacepède, ), 1802 
Vorkommen:
Admiralitätsinseln, Australien, Bali, Banggai-Inseln, Brunei Darussalam, China, Fidschi, Flores, Hong Kong, Indonesien, Japan, Kambodscha, Korea, Malaysia, Molukken, Neukaledonien, Northern Territory (Australien), Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Samoa, Singapur, Sumatra, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Timorsee, Togian-Inseln, Tokelau, Tonga, Vanuatu, Vietnam, West-Australien 
Meerestiefe:
3 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 35cm 
Temperatur:
29,4°C - 31,5°C 
Futter:
Garnelen, Kleine Fische, Krabben, Krustentiere, Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-02-28 13:23:03 

Haltungsinformationen

Diese Schnapperart bewohnt Korallenriffe und wird oft in Schulen in der Nähe von Aufschlüssen oder Abstürzen gesehen, oft mit anderen Arten von bis zu etwa 20 bis 30 Individuen, die tagsüber in Bodennähe Schutz bieten.
Kleine Jungfische, werden oft auf flachen Algenriffen und in der Nähe von Süßwasserabflüssen, (Ästuare) beobachtet.

Aquaristische Haltungserfahrungen zu Lutjanus boutton liegen nicht vor.


Synonyme:
Diacope bottonensis (Cuvier, 1828)
Holocentrus boutton (Lacepède, 1802)
Lutianus luzonius (Evermann & Seale, 1907)
Mesoprion melanospilos (Bleeker, 1853)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lutjanus boutton

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lutjanus boutton