Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Pseudanthias pulcherrimus Fahnenbarsch

Pseudanthias pulcherrimus wird umgangssprachlich oft als Fahnenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 400 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
491 
Wissenschaftlich:
Pseudanthias pulcherrimus 
Umgangssprachlich:
Fahnenbarsch 
Englisch:
Resplendent goldie 
Kategorie:
Fahnenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Pseudanthias (Gattung) > pulcherrimus (Art) 
Erstbestimmung:
(Heemstra & Randall, ), 1986 
Vorkommen:
Andamanensee, Chagos-Archipel, Indischer Ozean, Malediven, Mauritius, Seychellen 
Meerestiefe:
10 - 70 Meter 
Größe:
6 cm - 7 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Bosmiden (Rüsselflohkrebse), Cyclops (Ruderfußkrebse), Frostfutter (kleine Sorten), Lobstereier, Mückenlarven, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 400 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-07-15 13:41:23 

Haltungsinformationen

(Heemstra & Randall, 1986)

Wenn überhaupt, dann bitte in einer GRUPPE von mindestens fünf Tieren halten, wie bei allen Tieren, die als Schwarm schwimmen.

Über die Haltung des Tieres können wir leider nicht viel beisteuern, da wir nur das Foto gesendet bekommen haben.

Scheint äusserst selten im Handel zu finden zu sein, und wird, wie fast alle Anthias, auch nicht einfach sein.

Empfindlich gegen Transportstress.
Sehr selten im Handel zu finden und mit 7 cm eine der keineren Arten.

Synonym:
Anthias pulcherrimus Heemstra & Randall, 1986


Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Serranidae (Family) > Anthiinae (Subfamily) > Pseudanthias (Genus)

Weiterführende Links

  1. Fishbase

Bilder

Weiblich

1

Männlich

1

Paar

1

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

muppet54321 am 20.09.10#5
So langsam geht das erste Jahr zu Ende.
Die Tiere werden nur noch 2x täglich gefüttert und sehen trotzdem gut genährt aus.
Bisher konnte ich keine Krankheiten oder ähnliches beobachten. Scheinen recht hart im Nehmen zu sein und machen immer noch Spass.
Habe letzte Woche ein totgeglaubtes Weibchen im Ablaufschacht gefunden. Lebte da bestimmt 7 Wochen lang. ;-)
muppet54321 am 07.04.10#4
Wieder ein paar Neuigkeiten von mir.
Den restlichen 4 Fischen geht es gut aber das Verhalten hat sich geändert.
Seit der Bock rausgesprungen ist, hat sich das stärkste Weibchen als Boss aufgespielt und unterdrückt die anderen 3 Weibchen stärker.
Die kleineren Weibchen sind jetzt fast nur noch beim Fressen zu sehen.
Wenn sie mal rauskommen, werden sie extrem angebalzt.
Das ranghöchste Weibchen hat noch nicht die tolle Färbung des Bocks bekommen.
Es sieht eher wie ein stärker gefärbtes Weibchen aus.
Beim Fressen sind aber Alle mit die Ersten an der Front.
muppet54321 am 13.02.10#3
Kleines update.........

Leider ist mir der Bock aus dem Becken gesprungen.
Am Abend hatte das größte Weibchen schon dessen Rolle übernommen und heftig angefangen die kleineren Weiber anzubalzen.
Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis es auch die Färbung ändert.

Gefressen wird übrigens noch immer alles und sie kommen mittlerweile sehr gut mit 2-3 Fütterungen am Tag aus.

Es gab aber auch einen kleinen Unfall mit Bio-Calcium im Becken wodurch die KH auf über 16 schoss und das behagte ihnen als Einzige nicht besonders.
Danach lagen sie mehrere Tage versteckt und einer hatte sich ein Glotzauge eingefangen, welches aber wieder abgeheilt ist.
Mittlerweile ist aber wieder Normalität eingekehrt.

Bin immer noch begeistert von den Fischen und werde in meinem neuen Becken sicherlich die Gruppe aufstocken.


5 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudanthias pulcherrimus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudanthias pulcherrimus


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.