Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Whitecorals.com

Goniobranchus vibratus Prachtsternschnecke



Steckbrief

lexID:
11235 
AphiaID:
597345 
Wissenschaftlich:
Goniobranchus vibratus 
Umgangssprachlich:
Prachtsternschnecke 
Englisch:
Trembling Nudibranch, Vibrating Nudibranch 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Chromodorididae (Familie) > Goniobranchus (Gattung) > vibratus (Art) 
Erstbestimmung:
(Pease, ), 1860 
Vorkommen:
Australien, Französisch-Polynesien, Hawaii, Japan, Lembeh-Straße, Marshallinseln, Pazifischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 24 Meter 
Größe:
bis zu 6,5cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Nahrungsspezialist, Schwämme 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-11-25 17:40:27 

Haltungsinformationen

Goniobranchus vibratus (Pease, 1860)

Goniobranchus species sind reine Nahrungsspezialisten und ernähren sich ausschließlich von Schwämmen. Bekannt sind (Porifera, Phoriospongia poni or probably Chelonaplysilla violacea).

Beim kriechen vibrieren die Kiemen der Nacktschnecke, worauf sich der Artname "vibratus" bezieht.

Es gibt einige Synonyme:
Chromodoris vibrata (Pease, 1860)
Doris propinquata Pease, 1860
Doris vibrata Pease, 1860 (original combination)
Hypselodoris vibrata (Pease, 1860)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Goniobranchus vibratus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Goniobranchus vibratus