Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Gymnothorax prionodon Muräne

Gymnothorax prionodon wird umgangssprachlich oft als Muräne bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.



Steckbrief

lexID:
9552 
AphiaID:
271874 
Wissenschaftlich:
Gymnothorax prionodon 
Umgangssprachlich:
Muräne 
Englisch:
Australian Mottled Moray, Saw-toothed Eel, Indo-Pacific Spotted Moray 
Kategorie:
Muränen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Anguilliformes (Ordnung) > Muraenidae (Familie) > Gymnothorax (Gattung) > prionodon (Art) 
Erstbestimmung:
Ogilby, 1895 
Vorkommen:
Australien, Japan, Neuseeland, Südchinesisches Meer, Taiwan 
Größe:
80 cm - 150 cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Räuberische Lebensweise, Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-03-23 16:23:51 

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Gymnothorax prionodon besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Gymnothorax prionodon bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Gymnothorax prionodon aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

Ogilby, 1895

Diese große Muräne kommt in küstennahen Gewässern in Teilen des Westlichen Pazifiks in einem Tiefenbereich zwischen 20 und 80 Metern vor.

Wenn die Muräne gereizt wird, dann beißt sie schnell zu und verschwindet blitzartig in ihrer Riffhöhle, daher sollten Taucher sehr vorsichtig im Umgang mit diesem Tiuer sein.

Synonyme:
Gymnothorax leucostigma Jordan & Richardson, 1909
Gymnothorax leucostigmus Jordan & Richardson, 1909
Gymnothorax wooliensis (Whitley, 1968)
Lycodontis wooliensis Whitley, 1968

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Anguilliformes (Order) > Muraenidae (Family) > Muraeninae (Subfamily) > Gymnothorax (Genus) > Gymnothorax prionodon (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gymnothorax prionodon

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gymnothorax prionodon