Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Mrutzek Meeresaquaristik

Gymnothorax vicinus Gelbaugen-Muraene

Gymnothorax vicinus wird umgangssprachlich oft als Gelbaugen-Muraene bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.



Steckbrief

lexID:
4657 
Wissenschaftlich:
Gymnothorax vicinus 
Umgangssprachlich:
Gelbaugen-Muraene 
Englisch:
Purplemouth moray 
Kategorie:
Muränen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Anguilliformes (Ordnung) > Muraenidae (Familie) > Gymnothorax (Gattung) > vicinus (Art) 
Erstbestimmung:
(Castelnau, 1855) 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Antigua und Barbuda, Äquatorialguinea, Aruba, Ascencion, St. Helena & Tristan da Cunha, Bahamas, Belize, Bermuda, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Florida, Grenada, Guatemala, Haiti, Honduras, Jamaika, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Kolumbien, Kuba, Madeira, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Panama, Puerto Rico, São Tomé und Principé, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, Süd-Amerika, Süd-Atlantik, Suriname, USA, Venezuela, West-Atlantik  
Größe:
70 cm - 122 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Hydrozoonpolypen, Kleine Fische, Krabben, Krebse, Krustentiere, Langusten, Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Aquarium:
~ 2000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-09-19 20:22:51 

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Gymnothorax vicinus besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Gymnothorax vicinus bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Gymnothorax vicinus aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

(Castelnau, 1855)

Benthische, solitäre und nachtaktive Art, die felsigen Küsten und Riffe mit klarem Wasser bis in eine Wassertiefe von 145 Meter bewohnt.

Vorsicht:
Die Muräne kann durch Bisse ernsthafte Verletzungen verursachen.

Im deutschen Handel wird dieses Tier bislang nicht angeboten.

Synonyme:
Gymnothorax cyanopunctatus Howell Rivero, 1932
Gymnothorax obscuratus Poey, 1870
Gymnothorax versipunctatus Poey, 1876
Gymnothorax virescens Poey, 1876
Leptocephalus forsstromi Strömman, 1896
Leptocephalus forstromi Strömman, 1896
Lycodontis vicinus (Castelnau, 1855)
Murenophis vicina Castelnau, 1855
Thyrsoidea cormura Kaup, 1860
Thyrsoidea marginata Kaup, 1860

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Anguilliformes (Order) > Muraenidae (Family) > Muraeninae (Subfamily) > Gymnothorax (Genus) > Gymnothorax vicinus (Species)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gymnothorax vicinus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gymnothorax vicinus