Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Gymnothorax bacalladoi Bacallados Muräne

Gymnothorax bacalladoi wird umgangssprachlich oft als Bacallados Muräne bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
4707 
AphiaID:
271822 
Wissenschaftlich:
Gymnothorax bacalladoi 
Umgangssprachlich:
Bacallados Muräne 
Englisch:
Canary Moray 
Kategorie:
Muränen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Anguilliformes (Ordnung) > Muraenidae (Familie) > Gymnothorax (Gattung) > bacalladoi (Art) 
Erstbestimmung:
Böhlke & Brito, 1987 
Vorkommen:
Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Madeira, Ost-Pazifik, West-Afrika 
Größe:
35 cm - 45 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Felsgarnelen, Garnelen, Kleine Fische, Korallenfische aller Art, Krabben, Krebse, Krustentiere 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-10-09 20:37:08 

Haltungsinformationen

Böhlke & Brito, 1987

Diese erwachsene dunkelbraune Muräne ist teilweise mit einem unregelmäßigen Muster von hellbrauen Punkten und Flecken versehen.
Junge Muränen dieser Art haben direkt hinter dem Kopf einen hellen Ring, der mit der erwachsen werden dann verschwindet.

Sie wurde bislang nur um die Blumeninsel Madeira, die Kapverdischen und Kanarischen Inseln gesichtet, hier bevorzugt die ehr kleinbleibende Muräne eine Wassertiefe von 5 - 20 Meter (Angabe im Madeira-Kanaren-Azoren Fischführer von Peter Wirtz).

Fishbase gibt einen Tiefenbereich von bis zu 604 Metern an.

Sollte dieses Tier in einem Riffaquarium gehalten werden, dann muss das Aquarium perfekt verschließbar sein, da Muränen gerne einmal das Becken verlassen.

Eine Fütterung sollte, auch wenn das Tier nach einer gewissen Zeit zutraulicher geworden ist, grundsätzlich nur mit einer Futterzange erfolgen, um Bissverletzungen der Hand und der Finger zu vermeiden.

Damit sich das Tier in einem großen Aquarium wohl fühlt, müssen viele große Steine und Höhlen vorhanden sein, in die sich das Tier zurückziehen kann.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Anguilliformes (Order) > Muraenidae (Family) > Muraeninae (Subfamily) > Gymnothorax (Genus) > Gymnothorax bacalladoi (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gymnothorax bacalladoi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gymnothorax bacalladoi