Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Ostorhinchus cyanosoma Goldstreifen-Kardinalbarsch

Ostorhinchus cyanosoma wird umgangssprachlich oft als Goldstreifen-Kardinalbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 300 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
8361 
Wissenschaftlich:
Ostorhinchus cyanosoma 
Umgangssprachlich:
Goldstreifen-Kardinalbarsch 
Englisch:
Yellowstriped cardinalfish 
Kategorie:
Kardinalbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Apogonidae (Familie) > Ostorhinchus (Gattung) > cyanosoma (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, ), 1853 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Banggai-Inseln, Fidschi, Golf von Oman / Oman, Great Barrier Riff, Indonesien, Israel, Japan, Jordanien, Kokos-Keelinginseln, Komodo, Komoren, Korea, Madagaskar, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mosambik, Neukaledonien, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Persischer Golf, Philippinen, Raja Ampat, Rotes Meer, Salomon-Inseln, Seychellen, Sulawesi, Taiwan, Tansania, Tonga, Vanuatu, Vietnam, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 50 Meter 
Größe:
5,8 cm - 8 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Fischbrut, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 300 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-12-17 11:01:29 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Ostorhinchus cyanosoma sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Ostorhinchus cyanosoma interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Ostorhinchus cyanosoma bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Bleeker, 1853)

Krankheitsanfälligkeit: Transportempfindlich und etwas heikel bei der Eingewöhnung, dann aber bei guter Fütterung ausdauernd.

Sozialverhalten: er ist ein Schwarmfisch, der gerade bei Gefahr eng in der Gruppe zusammen bleibt.

Friedlich gegenüber anderen Fischen.
Becken: braucht gut strukturiertes Becken mit Versteckmöglichkeiten, gut geeignet für Korallenriffaquarien.

Dieser Apogon ist selten im Handel zu finden.
Der maulbrütende Goldstreifen-Kardinalbarsch lebt in geschützten, klaren Wasserberiehen von Lagunen und seewärts gerichteten Riffe in einem Tiefenbereich von 1 bis mindestens 49 Metern.

Der Kardinalbarsch findet sich zu kleinen Gruppen oder sogar größeren Schwärmen zusammen, hält sich tagsüber gerne unter Simsen,in Felslöchern in den langen Stacheln von Seeigeln und zwischen den Ästen von Acropora-Steinkorallen auf.

Mit Einbruch der Dämmerung geht der Barsch auf Nahrungssuche. Er ernährt sich von planktonischen Krebstieren und kleinen Wirbellose.

Erfreulich ist, dass dieser Kardinalbarsch in Gefangenschaft erfolgreich nachgezüchtet werden konnte.

Synonyme:
Apogon cyanosoma Bleeker, 1853
Apogon cyanosomus Bleeker, 1853
Ostorhynchus cyanosoma (Bleeker, 1853)

Sytematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Apogonidae (Family) > Apogoninae (Subfamily) > Ostorhinchus (Genus) > Ostorhinchus cyanosoma (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (en)
  2. WoRMS (en)



Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Marlow am 16.12.17#1
Ich halte jetzt seit 2 Wochen eine 8er Gruppe.
Sind noch echt klein (3-4cm) und mussten eine sieben stündige Fahrt aushalten , was aber völlig problemlos und ohne Verlust geklappt hat.
Fraßen sofort Trockenfutter und stürzen sich wie Piranhas auf Frostfutter.
Stehen Tagsüber als Gruppe zwischen den SPS (schwimmen aber auch als Gruppe durchs Becken)
Nachts schwärmen sie aus und durchstreifen das ganze Becken.
Eine Augenweide in der Blaulichtphase.
Bin echt begeistert von diesem Wunderschönen Fisch.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ostorhinchus cyanosoma

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ostorhinchus cyanosoma