Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Ostorhinchus apogonoides Goldbauch-Kardinalbarsch

Ostorhinchus apogonoides wird umgangssprachlich oft als Goldbauch-Kardinalbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 250 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
316 
AphiaID:
712645 
Wissenschaftlich:
Ostorhinchus apogonoides 
Umgangssprachlich:
Goldbauch-Kardinalbarsch 
Englisch:
Short-tooth Cardinal, Plain Cardinal, Goldbelly Cardinalfish 
Kategorie:
Kardinalbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Apogonidae (Familie) > Ostorhinchus (Gattung) > apogonoides (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, ), 1856 
Vorkommen:
Ägypten, Australien, Bali, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), Fidschi, Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Great Barrier Riff, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Israel, Japan, Java, Komodo, Korallenmeer, La Réunion, Madagaskar, Malediven, Marquesas-Inseln, Maumere, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Moorea, Mosambik, Neukaledonien, New South Wales (Australien), Okinawa, Osterinsel (Rapa Nui), Östlicher Indischer Ozean, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Australien), Rotes Meer, Seychellen, Süd-Afrika, Sumatra, Taiwan, Tansania, Timor-Leste, Weihnachtsinsel, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
3 - 60 Meter 
Größe:
9 cm - 10 cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 250 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-05-08 14:17:13 

Haltungsinformationen

Ostorhinchus apogonoides (Bleeker, 1856)
Synonym: Apogon apogonoides

Wenn einmal etabliert sind Apogon dankbare Pfleglinge im Riffaquarium.

Krankheitsanfälligkeit: Transportempfindlich und etwas heikel bei der Eingewöhnung, dann aber bei guter Fütterung ausdauernd.

Sozialverhalten: er ist ein Schwarmfisch, der gerade bei Gefahr eng in der Gruppe zusammen bleibt. Friedlich gegenüber anderen Fischen.

Becken: braucht gut strukturiertes Becken mit Versteckmöglichkeiten, gut geeignet für Korallenriffaquarien.

Bilder

Adult


Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ostorhinchus apogonoides

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ostorhinchus apogonoides