Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Ostorhinchus compressus Doppelstreifen-Kardinalbarsch

Ostorhinchus compressus wird umgangssprachlich oft als Doppelstreifen-Kardinalbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
314 
AphiaID:
712653 
Wissenschaftlich:
Ostorhinchus compressus 
Umgangssprachlich:
Doppelstreifen-Kardinalbarsch 
Englisch:
Ochre-striped Cardinalfish 
Kategorie:
Kardinalbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Apogonidae (Familie) > Ostorhinchus (Gattung) > compressus (Art) 
Erstbestimmung:
(Smith & Radcliffe, ), 1911 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, China, Fidschi, Great Barrier Riff, Indonesien, Japan, Java, Malaysia, Mikronesien, Neukaledonien, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Salomon-Inseln, Taiwan, Vanuatu, Venezuela, Vietnam 
Meerestiefe:
2 - 20 Meter 
Größe:
11 cm - 12 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flockenfutter, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Frostfutter (große Sorten), Invertebraten (Wirbellose), Krill (Euphausiidae), Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-04-24 18:20:17 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Ostorhinchus compressus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Ostorhinchus compressus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Ostorhinchus compressus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Smith & Radcliffe, 1911)

Krankheitsanfälligkeit:
Transportempfindlich und etwas heikel bei der Eingewöhnung, dann aber bei guter Fütterung ausdauernd.

Sozialverhalten:
er ist ein Schwarmfisch, der gerade bei Gefahr eng zusammenbleibt.
Friedlich gegenüber anderen Fischen.
Becken:
braucht ein gut strukturiertes Becken mit Versteckmöglichkeiten, gut geeignet für Korallenriffaquarien.

Dieser Kardinalbarsch ist recht selten im Handel zu finden.

Synonyme:
Amia compressa Smith & Radcliffe, 1911
Apogon compressus (Smith & Radcliffe, 1911)
Apogonichthys macrophthalmus Bleeker, 1859-60

Klassifikation: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Apogonidae (Family) > Apogoninae (Subfamily) > Ostorhinchus (Genus)



Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ostorhinchus compressus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ostorhinchus compressus