Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com

Chromis chromis Mittelmeer-Mönchsfisch

Chromis chromis wird umgangssprachlich oft als Mittelmeer-Mönchsfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2535 
Wissenschaftlich:
Chromis chromis 
Umgangssprachlich:
Mittelmeer-Mönchsfisch 
Englisch:
Damselfish 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Chromis (Gattung) > chromis (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, 1758) 
Vorkommen:
Ägypten, Algerien, Angola, Äquatorialguinea, Azoren, Benin, Elfenbeinküste, Gambia, Ghana, Golf von Guinea, Israel, Kamerun, Kanarische Inseln, Kongo, Madeira, Marokko, Mittelmeer, Nigeria, Ost-Atlantik, Portugal, Russland, São Tomé und Principé, Senegal, Sierra Leone, Spanien, Straße von Gibralta, Togo, Tunesien, West Sahara 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
24°C - 25°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Lebendfutter, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2008-07-21 12:54:37 

Haltungsinformationen

Freundlicherweise wurde uns das Bild von Frank Teigler, www.hippocamupus-Bildarchiv.de, zur Verfügung gestellt.
(Linnaeus, 1758)

Die Aufnahme stammt vermutlich aus einem deutschen Zoo.

Chromis ist die wohl artenreichste Gattung der Riffbarsche (Pomacentridae).
Im Deutschen werden die Fische gerne auch als Schwalbenschwänzchen bezeichnet.
Es sind (zumindest im Meer) Schwarmfische, die in tropischen aber auch subtropischen Korallenriffen des Atlantiks und des Indopazifiks leben, hier meist in einer Tiefenverbreitung von ca. 15- 20 Metern.
Nur wenige gehen deutlich tiefer.

Auch dieser Riffbarsch wird in tropischen Aquarien keine große Rolle spielen.
Er kommt im Ost-Atlantik, aber auch in Mittelmeer-Region vor und braucht es etwas kühler.
Laut Fishbase.org soll der Riffbarsch 25 cm groß werden!
Dem widerspricht aber der Pfleger Daniel Heerz, der diese Tiere langjährig pflegt, mit der Angabe von 10 cm und einer Literzahl von 200, die zur Pflege ausreichend sein soll.

Synonyme:
Chromis castanea Cuvier, 1814
Chromis mediteranea Cloquet, 1817
Heliastes castanea (Cuvier, 1814)
Heliastes chromis (Linnaeus, 1758)
Sparus chromis Linnaeus, 1758

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Pomacentridae (Family) > Chromis (Genus) > Chromis chromis (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (en)

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)

1

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

robertbaur am 22.07.08#1
Daniel Heerz übermittelte mir folgenden Text:

Ich pflege den Mittelmeer Mönchsfisch in einem kleinen Schwarm und kenne weitere Mittelmeerliebhaber die die Art seit Jahren ebenfalls pflegen. Bei allen Tieren, auch denen, die ich beim Tauchen sehe, kann eine maximale Endgröße von ca. 10cm angegeben werden, vgl. auch die Unterwasseraufnahme aus Dalmatien/Primosten von mir. Die Jungfische sind wunderschön strahlend blau gefärbt und verlieren die schöne Jugendfärbung mit 3-4cm. Die Haltung gelingt einfach. Eine Aquariengröße von ca. 200L ist ausreichend. Die Art liebt feines Futter und gelangt nur über Eigenimporte nach Deutschland.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chromis chromis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chromis chromis