Anzeige
Fauna Marin GmbH aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de

Chromis flavomaculata Riffbarsch

Chromis flavomaculata wird umgangssprachlich oft als Riffbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

fOTO. New South Wales; Solitary Islands; Australien

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Rick Stuart-Smith, Reef Life Survey, Australien Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10148 
AphiaID:
273727 
Wissenschaftlich:
Chromis flavomaculata 
Umgangssprachlich:
Riffbarsch 
Englisch:
Yellow-spotted Chromis, Yellow-tail Puller  
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Chromis (Gattung) > flavomaculata (Art) 
Erstbestimmung:
Kamohara, 1960 
Vorkommen:
Australien, Falklandinseln, Great Barrier Riff, Japan, Korallenmeer, Lord Howe Insel, Neukaledonien, Neuseeland, Norforkinsel, Ogasawara-Inseln, Philippinen, Queensland, Ryūkyū-Inseln, Taiwan, Tonga 
Meerestiefe:
6 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 16cm 
Temperatur:
21°C - 27°C 
Futter:
Algen, Frostfutter (kleine Sorten), Futtergranulat, Invertebraten (Wirbellose), Mysis (Schwebegarnelen), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-11-15 09:35:30 

Haltungsinformationen

Kamohara, 1960

Einige Riffbarsche sind rcht schwer zu unterscheiden, den schwarzen Fleck an den Ansätzen der Brustflossen haben ebenfalls viele Barsche.
Chromis flavomaculata hat dazu zwei gelbliche,gefärbte Schwanzflossenspitzen.

Adulte Tiere von Chromis flavomaculata bewohnen, Lagunen und äußere Korallenriffe, Böden mit Gesteinsbrocken und Lavaklippen an vulkanischen Inseln.
Die Tiere bilden kleine bis große Gruppen bis zu Schulen, da die Einzeltiere hier den Schutz in der größeren Menge finden.
Chromis flavomaculata kommt gelehentlich in en Handel.

Im Westlichen Pazifik leben zwei voneinander getrennt, isolietre Populationen, einmal im den Gewässern um Süd-Japan,(Ryūkyū-Inseln) und Taiwan und einmal im Korallenmeer, den Loyalitätsinseln bei Neukaledonien, Neuseeland und Australien, hier im Great Barrier Reef, den Lord Howe Inseln und der Ostkpste Australiens.

Synonmye:
Chromis flavomaculatus Kamohara, 1960
Chromis kennensis Whitley, 1964

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Pomacentridae (Family) > Chromis (Genus) > Chromis flavomaculata (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chromis flavomaculata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chromis flavomaculata