Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Chromis xouthos Riffbarsch, Demoiselle

Chromis xouthos wird umgangssprachlich oft als Riffbarsch, Demoiselle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Weh Island, Sumatra, Indonesien
Zur Verfügung gestellt von Dr. Mark V. Erdmann
Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Gerry R. Allen, Australien Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10034 
AphiaID:
389438 
Wissenschaftlich:
Chromis xouthos 
Umgangssprachlich:
Riffbarsch, Demoiselle 
Englisch:
Yellow-brown Chromis 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Chromis (Gattung) > xouthos (Art) 
Erstbestimmung:
Allen & Erdmann, 2005 
Vorkommen:
Andamanensee, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), Indopazifik, Malediven, Myanmar (ehem. Birma), Nikobaren, Sumatra, Thailand 
Meerestiefe:
12 - 50 Meter 
Größe:
bis zu 9cm 
Temperatur:
0°C - 26°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-10-23 11:52:43 

Haltungsinformationen

Allen & Erdmann, 2005

Chromis xouthos kommt in der Regel in klarem Wasser über Korallenriffen in Tiefen zwischen etwa 12 und mindestens 45 Metern vor, die Riffe zeichnen sich mdurch langsam abfallenden Böden und steilere Abhängen aus.
Der Riffbarsch kommt in kleinen Grüppchen bis hin zu mindestens 20-30 Tieren vor, die gemeinsam nach Zooplankton suchen, wobei sich die Fische bis auf wenige Meter dem Meeresboden nähern.
Die Tiere sind im Meer eher scheu und ziehen sich in Höhlen, Felsspalten und Felsvorsprünge zurück, selbst wenn Taucher sich langsam annähern.
Uns sind keine regelmäßigen Importe bekannt, sollten Aquarianer die Möglichkeit haben, sich die Tiere zur Haltung im eigenen Meerwasseraquarium zu beschaffen, so sollten den Baschen mehrere Rückzugsmöglichkeiten im Lebendgestein oder in der Riffkeramik geboten werden.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Pomacentridae (Family) > Chromis (Genus) > Chromis xouthos (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chromis xouthos

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chromis xouthos