Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Chromis alpha Riffbarsch

Chromis alpha wird umgangssprachlich oft als Riffbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
9496 
Wissenschaftlich:
Chromis alpha 
Umgangssprachlich:
Riffbarsch 
Englisch:
Yellow-speckled chromis, Yellow-spotted puller 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Chromis (Gattung) > alpha (Art) 
Erstbestimmung:
Randall, 1988 
Vorkommen:
Admiralitätsinseln, Amerikanisch-Samoa, Australien, Banggai-Inseln, Fidschi, Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Kokos-Keelinginseln, Komoren, Marshallinseln, Mikronesien, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat, Salomon-Inseln, Samoa, Togian-Inseln, Tonga, Tuamotu-Archipel, Vanuatu, Vietnam, Weihnachtsinsel  
Meerestiefe:
12 - 95 Meter 
Größe:
bis zu 8.5cm 
Temperatur:
28,2°C - 28,9°C 
Futter:
Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-03-13 12:19:49 

Haltungsinformationen

Randall, 1988

Adulte Riffbarsche kommen in klaren Lagunen und seewärtsgerichteten Riffe, in der Regel solitär gesehen oder in losen Gruppen in der Nähe von Höhlen und Simsen vor.

Die Gruppen konzentrieren sich häufig über verzweigten Korallenbeständen.

Diese Art kommt reichlich an Aussenriffpisten vor, und es ist, Berichten von Gerry Allen zufolge, nicht ungewöhnlich, Hunderte von Tiere während eines einzigen Tauchgangs zu beobachten.

Die Barschart steht auf der IUCN Roten Liste (2012) mit dem Hinweis auf eine konstante Populationsgröße.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Pomacentridae (Family) > Chromis (Genus) > Chromis alpha (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chromis alpha

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chromis alpha