Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Bodianus loxozonus Schwarzflossen-Schweinslippfisch

Bodianus loxozonus wird umgangssprachlich oft als Schwarzflossen-Schweinslippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für große Schauaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 5000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
8218 
Wissenschaftlich:
Bodianus loxozonus 
Umgangssprachlich:
Schwarzflossen-Schweinslippfisch 
Englisch:
Blackfin Hogfish, Eclipse Hogfish 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Bodianus (Gattung) > loxozonus (Art) 
Erstbestimmung:
(Snyder, ), 1908 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Australien, Australinseln (Tubuai-Inseln und Bass-Inseln), Bali, China, Cookinseln, Fidschi, Französisch-Polynesien, Great Barrier Riff, Guam, Indonesien, Japan, Kiribati, Malaysia, Marshallinseln, Neukaledonien, Niue, Nördliche Mariannen, Ogasawara-Inseln, Okinawa, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Rapa, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Samoa, Taiwan, Tokelau, Tonga, Tuamotu-Archipel, Tuvalu, United States Minor Outlying Islands, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna 
Meerestiefe:
3 - 100 Meter 
Größe:
bis zu 47cm 
Temperatur:
25°C - 28°C 
Futter:
Felsgarnelen, Garnelen, Karnivor (fleischfressend), Kleine Fische, Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Mysis (Schwebegarnelen), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seeigel, Seesterne, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 5000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für große Schauaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-05-27 15:42:09 

Haltungsinformationen

(Snyder, 1908)

Unser besonderer Dank für das erste Foto des farbfrohen Lippfischs geht an Jeff Dubosc aus Frankreich.
Er nahm das Foto in Neukaledonien auf.

Die Lippfische bewohnen klare Lagunen und seewärts gerichtete Riffe, an Hängen oder an den oberen Teilen von Steilwänden in Tiefen von 3 – 50 Metern.

Die Fische ernähren sich hauptsächlich von benthischen, hartschaligen und wirbellosen Tieren, wie Muscheln und Krebstieren.

Trotz seiner Größe wird der bunte Lippfisch gezielt für den Meerwasserhandel importiert, allerdings sollte dann ein Aquarium mit mindestens 3.000 Litern vorhanden sein.

Synonyme:
Bodianus loxozonus loxozonus (Snyder, 1908)
Lepidaplois loxozonus Snyder, 1908
Lepidaplois trotteri Fowler & Bean, 1923

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Bodianus (Genus) > Bodianus loxozonus (Species)

Bilder

Weiblich

1
1
1
1
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Bodianus loxozonus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Bodianus loxozonus