Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Korallen-Zucht

Bodianus trilineatus Zahnlippfisch

Bodianus trilineatus wird umgangssprachlich oft als Zahnlippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 3000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

© Dennis R.King. Foto Durban South Africa, 11/ 2000

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8022 
AphiaID:
273544 
Wissenschaftlich:
Bodianus trilineatus 
Umgangssprachlich:
Zahnlippfisch 
Englisch:
"Fourline Hogfish" 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Bodianus (Gattung) > trilineatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Fowler, ), 1934 
Vorkommen:
Golf von Aden, Jemen, Kenia, Madagaskar, Mosambik, Ost-Afrika, Somalia, Süd-Afrika, Taiwan, Tansania, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
73 - 200 Meter 
Größe:
bis zu 28cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 3000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-05-27 19:01:48 

Haltungsinformationen

(Fowler, 1934)

Dennis R. King hat uns die schriftliche Genehmigung zur Nutzung "seines" recht großen und prächtigen Zahnlippfischs, auch Schweinlippfisch genannt, geschickt, vielen Dank hierfür.
Das Foto ist im November 2000 in Durban, Südafrika entstanden.

Dieser Lippfisch wird als recht selten bezeichnet, dies mag zunächst von dem eingeschränkten Verbreitungsgebiet kommen, sicherlich wohl aber auch aufgrund der Tatsache,dass er im Meer in größeren Tiefen als vermutet, zuhause ist. Fishbase gibt hierzu einen Tiefenbereich von 73 bis 200 Metern an.

Einer der Lippfischkenner schlechthin, Rudie H. Kuiter, gibt auf Seite 24 seines Buchs "Lippfische / Wrasses), Herausgabe 2012, eine moderate Tiefe von 35 Metern für die Aliwal Shoal Region an.

Interessant ist auch die Herkunftsangabe von Taiwan, während alle anderen Vorkommensgebiete im westlichen Indischen Ozean, an der Ostküste Afrikas, liegen.

Ebenso spannend ist die Frage der Namensgebung, während "trilineatus" für 3-Streifen steht, gibt der englische Name Fourline hogfish also 4 namensgebende Streifen an.
Folgerichtig gibt Rudis H. Kuiter auch den englischen Namen mit "Five-Line-hogfisch" an

Bei genauer Betrachtung des abgebildeten Tiers sind jedoch 5 Streifen deutlich erkennbar.

Wie auch immer, ein solchen Farbjuwel als Eye-Catcher wird sicherlich für viele ein Traum bleiben, mit knapp 30cm Länge müsste da schon ein recht großes Aquarium bereit stehen.

Juvenile Tiere sehen deutlich anders aus als adulte Fische. Jungtiere sind rötlich mit zarten Längsstreifen und einem weiß umrandeten Augenfleck in der Rückenflosse.

Synonyme:
Bodianus luteopunctatus (Smith, 1957)
Bodianus luteopunctatus (Smith, 1957)
Lepidaplois luteopunctatus Smith, 1957
Lepidaplois luteopunctatus Smith, 1957
Lepidaplois trilineatus Fowler, 1934
Lepidaplois trilineatus Fowler, 1934

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Bodianus (Genus) > Bodianus trilineatus (Species)

Bilder

Adult

1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Bodianus trilineatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Bodianus trilineatus