Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Bodianus solatus Zahnlippfisch

Bodianus solatus wird umgangssprachlich oft als Zahnlippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Chris (Chritto24), Australien Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11630 
AphiaID:
398565 
Wissenschaftlich:
Bodianus solatus 
Umgangssprachlich:
Zahnlippfisch 
Englisch:
Sunburnt Pigfish 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Bodianus (Gattung) > solatus (Art) 
Erstbestimmung:
Gomon, 2006 
Vorkommen:
Endemische Art, Houtman-Abrolhos-Archipel, Östlicher Indischer Ozean, West-Australien 
Meerestiefe:
61 - 108 Meter 
Größe:
35 cm - 45 cm 
Temperatur:
°C - 20°C 
Futter:
Fischbrut, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen), Nekton, Räuberische Lebensweise, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
DD ungenügende Datengrundlage 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-07-22 15:48:35 

Haltungsinformationen

Bodianus solatus ist ein in östlichen Indischen Ozean, hier endemisch nur an der Westküste Australiens von Cape Lambert im Norden über die Montebello-Inseln, die Coral Bay, der Bernier Island bis zum Houtman-Abrolhos-Archipel endemisch in tieferen, etwas kühleren Wassertiefen, lebt.
Die allermeisten Exemplare dieser Zahnlippfischart wurden durch die Schleppnetzfischerei tot angelandet.
Ob es sich bei Bodianus solatus wirklich im eine seltenen Art handelt, oder bisher nur (zu)wenige Fundmeldungen gibt, die sicher der Wassertiefe geschuldet sind, muss derzeit noch offenbleiben.
Die erst 2006 von Matin F. Gomon erstbeschriebene Art erhielt den englischen Namen "Sunburnt Pigfish“, welcher dem Tier, abgeleitet vom Lateinischen "Solatus" = sonnenverbrannt, aufgrund seiner dominierenden rötlichen Farbe gegeben wurde.

Über die Biologie und die Beschaffenheit seiner Habitate ist so gut wie nichts bekannt.

Wir bedanken uns herzlich bei Chris "Chritto24" für dieses einmalig tolle Foto.

Ähnliche Art: Bodianus perditio (Quoy & Gaimard, 1834)

Bilder

Adult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Bodianus solatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Bodianus solatus