Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik aquariOOm.com

Hypselodoris pulchella Prachtsternschnecke

Hypselodoris pulchella wird umgangssprachlich oft als Prachtsternschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Silke Baron (flickr prilfish), Austria

Cute Risbecia (Risbecia Pulchella),Egypt Summer 2006


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Silke Baron (flickr prilfish), Austria Silke Baron (flickr prilfish),Vienna, Austria. Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8078 
AphiaID:
597870 
Wissenschaftlich:
Hypselodoris pulchella 
Umgangssprachlich:
Prachtsternschnecke 
Englisch:
Cute Risbecia 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Chromodorididae (Familie) > Hypselodoris (Gattung) > pulchella (Art) 
Erstbestimmung:
(Rüppell & Leuckart, ), 1830 
Vorkommen:
Ägypten, Indischer Ozean, Kenia, Komoren, Philippinen, Rotes Meer, Sri Lanka, Tansania, Thailand, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
8 cm - 11 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Nahrungsspezialist, Schwämme 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-10-31 19:48:29 

Haltungsinformationen

Hypselodoris pulchella (Rüppell & Leuckart, 1830)

Der Mantel dieser farbenfrohen Prachtsternschnecke wird von einem schmalen bläulichen Band eingefaßt. Mantel und Fuß sind cremefarben und weisen zahlreiche orange-gelbe Flecken in unterschiedlicher Größe auf. Auf dem Mantel ist stets ein diffuses matt violett-braunes Muster zu erkennen. Während die sensorischen Tentakeln bläulich sind, variiert die Farbe der Kiemen von bläulich bis orange.

Hypselodoris pulchella ist bekannt dafür, dass häufig zwei Schnecken direkt hintereinander kriechend zu finden sind. Die Prachtsternschnecke ist ein Nahrungsspezialist, ernährt sich von Schwämmen.

Verwechslungsmöglichkeit besteht Hypselodoris ghardaqana. Ihr fehlt jedoch stets das diffuse matt violett-braune Muster auf dem Mantel.

Synonyme:
Chromodoris pulchella
Doris pulchella
Risbecia pulchella

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Heterobranchia (Subclass) > Opisthobranchia (Infraclass) > Nudibranchia (Order) > Euctenidiacea (Suborder) > Doridacea (Infraorder) > Doridoidea (Superfamily) > Chromodorididae (Family) > Hypselodoris (Genus) > Hypselodoris pulchella (Species)

Weiterführende Links

  1. Medslugs - Dr. Peter Wirtz (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Wikipedia englisch (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.