Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin All for Reef

Hypselodoris iba Prachtsternschnecke

Hypselodoris iba wird umgangssprachlich oft als Prachtsternschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Hypselodoris iba, 2018

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Bernd Hoppe (divemecressi) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11927 
AphiaID:
1297844 
Wissenschaftlich:
Hypselodoris iba 
Umgangssprachlich:
Prachtsternschnecke 
Englisch:
Nudibranch 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Chromodorididae (Familie) > Hypselodoris (Gattung) > iba (Art) 
Erstbestimmung:
Gosliner & R. F. Johnson, 2018 
Vorkommen:
Indonesien, Philippinen 
Meerestiefe:
- 35 Meter 
Größe:
bis zu 7cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor, Nahrungsspezialist, Schwämme 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-26 14:18:36 

Haltungsinformationen

Hypselodoris iba Gosliner & R. F. Johnson, 2018

Hypselodoris iba wurde im Jahr 2018 aus einer Tiefe von 35 m am Aphol-Riff, Tingloy, Maricaban Island, Batangas, Philippinen beschrieben. Die Prachtsternschnecke kommt auch in Indonesien vor.

Hypselodoris iba wurde zuvor mit Hypselodoris bullocki verwechselt. Es gibt verschiedene Farbformen von Hypselodoris iba. Typischerweise hat Hypselodoris iba einen violetten halbtransparenten Körper mit einem hellen, undurchsichtigen weißen Mantelrand.

Die violette Farbe kann fehlen und durch milchiges Weiß ersetzt sein oder nur als intensivere innere Grenze zum Mantel erscheinen. Bei diesen hellfarbigen Formen befindet sich meist ein brauner Fleck in der Mitte des Rückens. Hypselodoris iba sieht in den einzelnen Farbformen recht unterschiedlich aus.

Die Kiemen sind an der Basis blass und werden zu den Spitzen hin orange oder braun. Die Rhinophoren haben orange oder braune Keulen und sind an der Basis meist violett. Ein Merkmal welches Hypselodoris iba von ähnlich gefärbten Prachtsternschnecken unterscheidet, ist, dass der Mantel hinter den Kiemen ziemlich abrupt verengt ist und eine Ansammlung von Abwehrdrüsen enthält.

Prachtsternschnecken ernähren sich als Nahrungsspezialisten von Schwämmen. Über die genaue Ernährung von Hypselodoris iba liegen keine Informationen vor.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hypselodoris iba

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hypselodoris iba