ExtremcoralsMasterfishTropic Marin Syn-Biotic MeersalzCoralseashopARKA

Amphiprion ephippium Glühkohlen-Anemonenfisch

Amphiprion ephippium wird umgangssprachlich oft als Glühkohlen-Anemonenfisch bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

Wissenschaftlich:
Amphiprion ephippium 
Umgangssprachlich:
Glühkohlen-Anemonenfisch 
Englisch:
Saddle anemonefish 
Kategorie:
Anemonenfische 
Synonyme:
  • Amphiprion calliops (Schultz, 1966)
  • Lutjanus ephippium (Bloch, 1790)
 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Amphiprion (Gattung) > ephippium (Art) 
Erstbestimmung:
(Bloch, 1790) 
Vorkommen:
Andamanensee, Indonesien, Java, Kenia, Malaysia, Seychellen, Sumatra, Thailand 
Meerestiefe:
2 - 15 Meter 
Größe:
bis zu 14cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
mittel 
Nachzucht:
Einfache Nachzucht möglich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
zuletzt bearbeitet:
2017-04-24 14:53:29 

Nachzuchten

Amphiprion ephippium lässt sich gut züchten. Im Handel sind Nachzuchten verfügbar. Wenn Sie Interesse an Amphiprion ephippium haben, fragen Sie bitte Ihren Händler nach einem Nachzuchtier anstelle eines Wildfangs. Sie helfen so die natürlichen Bestände zu schützen.

Haltungsinformationen

(Bloch, 1790)

Ein Anemonenfisch, der bis ca. 14cm groß wird.
Assoziiert mit den Anemonen Entacmaea quadricolor und Heteractis crispa.

Kommt nur bis ca. 15 Meter Tiefe vor, meist in geschützten Buchten.

Können im Aquarium mit zunehmenden Wachstum recht eigen werden.

Angriffe auf die Hand des Pflegers bei der regelmäßigen Pflege im Aquarium sind normal,
wie bei vielen Anemonenfischen, die ihr Revier verteidigen wollen :-).

Synonyme:
Amphiprion calliops Schultz, 1966
Lutianus ephippium Bloch, 1790
Lutjanus ephippium Bloch, 1790

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacentridae (Family) > Amphiprioninae (Subfamily) > Amphiprion (Genus)






Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

wanderduene am 26.08.10#2
ich halte ein pärchen in einer kupferanemone.laichen alle paar wochen ab.problematisch ist allerdings,das sie ihrer anemone möglichst viel platz einräumen,sprich buddeln die bodenscheibe frei,brechen korallen ab oder begraben diese.also nur bedingt empfehlenswert
mbb am 20.02.06#1
Geschlechtsunterschied:.. Weibchen ist deutlich größer als ein Männchen

geschlechtswandel: ja
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amphiprion ephippium

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amphiprion ephippium