Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Amphiprion cf latifasciatus Amphiprion cf latifasciatus

Amphiprion cf latifasciatus wird umgangssprachlich oft als Amphiprion cf latifasciatus bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 450 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11455 
Wissenschaftlich:
Amphiprion cf latifasciatus 
Umgangssprachlich:
Amphiprion cf latifasciatus 
Englisch:
Whitemargin Anemonefish, Amphiprion cf latifasciatus 
Kategorie:
Anemonenfische 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Amphiprion (Gattung) > cf latifasciatus (Art) 
Vorkommen:
Madagaskar, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 12 Meter 
Größe:
11 cm - 13 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Fischbrut, Fischeier, Frostfutter (kleine Sorten), Kleine Fische, Krill (Euphausiidae), Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 450 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-03-17 19:04:26 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Amphiprion cf latifasciatus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Amphiprion cf latifasciatus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Amphiprion cf latifasciatus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Wir bedanken und für das Foto von Amphiprion cf latifasciatus herzlich bei Barnett Shutman von Golden Coast, das Tier wurde in den Gewässern um das nordöstliche Madagaskar fotografiert.

Cf. steht für confer = lateinisch: vergleiche, und bedeutet, dass das so beschriebene Tier wahrscheinlich zur angegebenen Art gehört, aber doch gewisse Merkmale hat, die von dieser Art abweichen.

Wir haben den englischen Text von reefs.com grob für Sie übersetzt.

Bis zur Einführung von in Gefangenschaft gezüchteten Exemplaren vor ein paar Jahren war der Breitbandanemonenfisch (Amphiprion latifasciatus) einer der seltensten und teuersten Arten von Anemonenfischen im Aquariumhandel, manchmal wurden diese Tiere für Tausende von Dollars verkauft.
Aber noch weniger bekannt ist eine andere, noch wissenschaftlich unbekannte Art, die in den dunklen Riffen entlang der nordöstlichen Küste Madagaskars versteckt lebt.
Dank Golden Coast, wurde dieser schwer fassbare Fisch zum allerersten Mal für den Aquarienhandel gesammelt.

Das auffälligste Merkmal dieses Fisches ist der markante weiße Rand, der auf den Schwanzflossen- und Rückenflossenstrahlen zu finden ist. Beim echten Breitband-Anemonenfisch, der in den nordwestlichen Riffen von Madagaskar (Typusort: Nosy Be) und im Westen bei den Inseln Mayotte und Komoren vorkommt, sind diese Flossen bei großen Weibchen fest gelb (bei Männchen manchmal nur gelbrandig).
Ein weiteres nützliches Merkmal ist der stark erweiterte mittlere Streifen, der typischerweise mehrere Skalenzeilen breiter ist als beim echten Breitbandanemonenfisch.
Bislang ist diese einzigartige Art aus dem Masoala Nationalpark, Mananara Avaratra, Nosy Boraha (Île Sainte-Marie) und Nosy Alanana (Île aux Prunes), in der Nähe von Toamasina, bekannt. In dieser letzten Lokalität wurden Proben von den südlichsten Riffen entlang der Ostküste Madagaskars gesammelt und entsprechen diesen.
Insgesamt bietet nur etwa 200 Meilen Küstenlinie in dieser Region die Art von Lebensraum, der für diesen Fisch geeignet ist, was ihm eine der kleinsten Verteilungen innerhalb der Gattung gibt, die mit den ebenso seltenen Arten Amphiprion snyderi und Amphiprion chagosensis konkurrieren.
Die nächsten Riffe im Norden, bei Nosy Ankao, mehr als 150 Meilen entfernt, sind vermutlich die Heimat des wahren Amphiprion latifasciatus, obwohl diese Aussage auf eine wissenschaftliche Bestätigung wartet.

Mit der Eröffnung der neuen Anlage von Golden Coast in Toamasina können wir erwarten, dass der Whitemargin Anemonenfisch (A. cf latifasciatus) mit einiger Regelmäßigkeit zu sehen ist - acht wurden in dieser ersten Charge gesammelt.
Bis zur erfolgreichen Nachzucht von Exemplaren von Amphiprion cf latifasciatus in Gefangenschaft wird dieser Clownfish jedoch für viele Aquarianer wahrscheinlich außerhalb der bezahlbaren Preisspanne liegen wird.
Es besteht auf jeden Fall ein starkes Bedürfnis, dass dieser schöne Fisch in die Fortpflanzung eingeht, da er wegen seiner geringen Populationsgröße etwas anfällig für Übersammlungen ist.

Hoffentlich wird es nicht lange dauern, bis erschwingliche, in Gefangenschaft gezüchtete Exemplare zur Verfügung stehen, um die Nachfrage nach diesem sehr seltenen Fisch zu decken.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amphiprion cf latifasciatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amphiprion cf latifasciatus