Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik aquaiOOm.com Tunze.com

Amphiprion latezonatus Weissband-Anemonenfisch

Amphiprion latezonatus wird umgangssprachlich oft als Weissband-Anemonenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 600 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1812 
Wissenschaftlich:
Amphiprion latezonatus 
Umgangssprachlich:
Weissband-Anemonenfisch 
Englisch:
Wide-band Anemonefish 
Kategorie:
Anemonenfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Amphiprion (Gattung) > latezonatus (Art) 
Erstbestimmung:
Waite, 1900 
Vorkommen:
Australien, Lord Howe Insel, Neukaledonien, Norforkinsel, Queensland, West-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 45 Meter 
Größe:
bis zu 14cm 
Temperatur:
19°C - 23°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Austerneier, Cyclops (Ruderfußkrebse), Flockenfutter, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Futtergranulat, Krill (Euphausiidae), Lebendfutter, Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera) 
Aquarium:
~ 600 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Einfache Nachzucht möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-02-04 11:59:55 

Nachzuchten

Amphiprion latezonatus lässt sich gut züchten. Im Handel sind Nachzuchten verfügbar. Wenn Sie Interesse an Amphiprion latezonatus haben, fragen Sie bitte Ihren Händler nach einem Nachzuchtier anstelle eines Wildfangs. Sie helfen so die natürlichen Bestände zu schützen.

Haltungsinformationen

Assoziiert mit den Anemonen Heteractis crispa und Entacmaea quadricolor.
Waite, 1900

Schwer zu bekommen und für einen Anemonenfisch recht teuer.
Die Art schwimmt viel durch das Aquarium und ist meistens nur Nachts oder bei Gefahr in der Anemone.
Das Wasser im Verbreitungsgebiet kann bis zu 18 Grad kühl werden, daher ist extreme Vorsicht bei hohen Temperaturen geboten.

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacentridae (Family) > Amphiprioninae (Subfamily) > Amphiprion (Genus)

Weiterführende Links

  1. Fishbase
  2. Hippocampus Bildarchiv (de)

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)


Allgemein

1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amphiprion latezonatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amphiprion latezonatus