Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Amphiprion hybrid Amphiprion Hybrid oder neue Art

Amphiprion hybrid wird umgangssprachlich oft als Amphiprion Hybrid oder neue Art bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 180 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Copyright iBluewater, USA

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8013 
Wissenschaftlich:
Amphiprion hybrid 
Umgangssprachlich:
Amphiprion Hybrid oder neue Art 
Englisch:
White Cap Orange Skunk Clown, Amphiprion hybrid 
Kategorie:
Anemonenfische 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Amphiprion (Gattung) > hybrid (Art) 
Vorkommen:
Westlicher Indischer Ozean 
Größe:
8 cm - 9 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Futtergranulat, Invertebraten (Wirbellose), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera) 
Aquarium:
~ 180 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-02-19 18:30:22 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Amphiprion hybrid sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Amphiprion hybrid interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Amphiprion hybrid bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Unser Dank für dieses Foto mit einem ganz besonderen Clownfisch geht an Bob von iBluewater aus den USA.

Während verschiedener Tauchgänge in den Gewässern rund um Madagaskar wurde ein ganz besonderer Clownfisch entdeckt und eingefangen, ein "White Cap Orange Skunk Clown", den man auf den ersten Blick durchaus für einen Amphiprion thiellei halten könnte.

Bei genauerer Betrachtung des Tiers würden aber einige Abweichungen von Amphiprion thiellei festgestellt, z.B. unterscheidet sich die weiße Zeichnung auf dem Körper sehr deutlich von der von Amphiprion thiellei.

Der Clownfisch wurde in der Riesenanemone Stichodactyla gigantea gefunden, 3 weitere Exemplare hielten sich in einer Entfernung auf.

Anhand einer DNA-Analyse wird derzeit festgestellt, ob es sich bei diesem Tier eventuell um eine völlig neue Anemonenfischart handelt oder um einen Hybriden aus möglicherweise aus A. ocellaris, A. thiellei, A. periderion und A. sandaracinos?

Wir sind auf das Ergebnis total gespant.

Weiterführende Links

  1. Homepage ibluewater.com (en)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amphiprion hybrid

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amphiprion hybrid