Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Amphiprion ocellaris x sandaracinos Anemonenfisch

Amphiprion ocellaris x sandaracinos wird umgangssprachlich oft als Anemonenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Amphiprion ocellaris x sandaracinos

Eingestellt von robertbaur.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Lemon Tea Yi Kai, Japan (Copyright Lemon Tea Yi Kai) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12013 
Wissenschaftlich:
Amphiprion ocellaris x sandaracinos 
Umgangssprachlich:
Anemonenfisch 
Englisch:
Amphiprion ocellaris x sandaracinos 
Kategorie:
Anemonenfische 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Amphiprion (Gattung) > ocellaris x sandaracinos (Art) 
Vorkommen:
Ashmore- und Cartierinseln, Australien, Bali, Bandasee, Banggai-Inseln, Brunei Darussalam, Flores, Indischer Ozean, Indonesien, Komodo, Malaysia, Mikronesien, Okinawa, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat, Salomon-Inseln, Sulawesi, Taiwan, Togian-Inseln, Vietnam, Weihnachtsinsel , West-Pazifik 
Meerestiefe:
3 - 20 Meter 
Größe:
10 cm - 12 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Fischbrut, Fischeier, Flockenfutter, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Frostfutter (kleine Sorten), Lebendfutter, Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Einfache Nachzucht möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-03-10 12:42:12 

Nachzuchten

Amphiprion ocellaris x sandaracinos lässt sich gut züchten. Im Handel sind Nachzuchten verfügbar. Wenn Sie Interesse an Amphiprion ocellaris x sandaracinos haben, fragen Sie bitte Ihren Händler nach einem Nachzuchtier anstelle eines Wildfangs. Sie helfen so die natürlichen Bestände zu schützen.

Haltungsinformationen

Amphiprion ocellaris x sandaracinos

Das Foto stammt freundlicherweise von Lemon Tea Yi Kai, Japan und zeigt eine Kreuzung aus Amphiprion ocellaris x sandaracinos. Leider liegen uns aktuell noch keine weiteren Infos vor, diese reichen wir dann umgehend nach.

A. sandaracinos assoziiert mit den Anemonen Heteractis crispa und Stichodactyla mertensii.


Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacentridae (Family) > Amphiprioninae (Subfamily) > Amphiprion (Genus)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amphiprion ocellaris x sandaracinos

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amphiprion ocellaris x sandaracinos