Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pempheris kuriamuria Glas- oder Beilfisch

Pempheris kuriamuria wird umgangssprachlich oft als Glas- oder Beilfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
12394 
AphiaID:
1006827 
Wissenschaftlich:
Pempheris kuriamuria 
Umgangssprachlich:
Glas- oder Beilfisch 
Englisch:
Oman Sweeper 
Kategorie:
Beilbauchfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pempheridae (Familie) > Pempheris (Gattung) > kuriamuria (Art) 
Erstbestimmung:
Randall & Victor, 2015 
Vorkommen:
Endemische Art, Golf von Oman / Oman, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 10 Meter 
Größe:
bis zu 11,3cm 
Temperatur:
27°C - 29°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-08 20:44:36 

Haltungsinformationen

Pempheris kuriamuria wurde anhand eines weiblichen Holotypus und einem geschlechtlich unbestimmten Paratypus bestimmt und wurde nach der Typuslokalität, den Kuriamurieninseln vor der Südküste des Oman, benannt.

Die in der Untersuchung gemachten Unterwasseraufnahmen, siehe Abbildungen. 22, wurden aufgrund der langen Brustflossen, der Augengröße (diese entsprechen dem postorbitalen Kopf), der Körper- und Flossenproportionen, der Anzahl der Seitenlinien und des Farbmuster, insbesondere aufgrund des dunkelbraunen Bands an der Basis der Afterflosse, das sich nach hinten verengt, als Pempheris kuriamuria identifiziert.
Obwohl dieses Band ein typisches Merkmal des Schwenkii-Komplexes ist, hat Pempheris kuriamuria die Streifen entlang der Flanke, die den für den Rhomboidea-Komplex typischen Schuppenreihen folgen.
Der Holotyp zeichnet sich durch die relativ langen Brustflossen aus, die ihn von den anderen Arten des Komplexes unterscheiden (Ausnahme Pempheris rhomboidea aus dem Roten Meer),
die sich durch zwei Schuppentypen auf der Brust gegenüber dem gesamten Schuppenbild unterscheiden.

Der Barcode der mtDNA COI-Sequenz (Mitochondriale DNA) von Pempheris kuriamuria ist die gleiche, wie bei anderen Arten aus dem Rhomboidea-Komplex, darunter Pempheris wilsoni, ebenfalls aus dem Oman.

Farbe; silbrig-bronzefarben

Hinweise zur Aquariumhaltung: keine

Bilder

Adult


Gruppe


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pempheris kuriamuria

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pempheris kuriamuria