Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pempheris ornata Glas- oder Beilfisch

Pempheris ornata wird umgangssprachlich oft als Glas- oder Beilfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11154 
AphiaID:
277064 
Wissenschaftlich:
Pempheris ornata 
Umgangssprachlich:
Glas- oder Beilfisch 
Englisch:
Orange-lined Bullseye, Orangelined Bullseye, Orange Striped Bullseye 
Kategorie:
Beilbauchfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pempheridae (Familie) > Pempheris (Gattung) > ornata (Art) 
Erstbestimmung:
Mooi & Jubb, 1996 
Vorkommen:
Australien, Endemische Art 
Meerestiefe:
9 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 7,5cm 
Temperatur:
°C - 20°C 
Futter:
Fischbrut, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-10-23 11:31:01 

Haltungsinformationen

Mooi & Jubb, 1996

Pempheris ornata ist ein in Australien endemisch vorkommender Glas- oder Beilfisch, der von der Südküste bis in den südwestlichen Teil bis etwas nördlich von Perth in für Taucher gut erreichbaren Tiefen lebt.
Durch die goldgelben Längsstreifen, die sich von den Kiemen bis zum Schwanzansatz ziehen, sieht der Beilbauch nicht nur besonders interessant aus, er unterscheidet sich hierdurch auch von der Masse aller bislang bekannten Beilfische.
Anmerkung: 2015 wurden von Drs. John Randall und Benjamin Victor 34 neue Beilbaucharten erstbeschrieben, die nach und nach in das Meerwasser-Lexikon einfließen werden.
(Descriptions of thirty-four new species of the fish genus Pempheris (Perciformes: Pempheridae), with a key to the species of the western Indian Ocean)

Mooi & Jubb haben 1996 in ihrer Erstbeschreibung von zwei neuen Pempheris-Arten vermerkt, dass Pempheris ornata in großen Gruppen im Umfeld von Pieren und Landungsstegen beobachtet wurden.
(Mooi, R.D. and R.N. Jubb, 1996. Descriptions of two new species of the genus Pempheris (Pisces: Pempherididae) from Australia, with a provisional key to Australian species.

Pempheris-Arten sind nachtaktiv und halten sich tagsüber gerne in Riffspalten, Höhlen und unter Riffvorsprüngen versteckt.
Die Tiere sind für Riffaquarium geeignet, allerdings wird man ihre aktiven Phase erst in den Abendstunden beobachten können.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Pempheridae (Family) > Pempheris (Genus) > Pempheris ornata (Species)

Bilder

Adult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pempheris ornata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pempheris ornata