Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Plectorhinchus picus Schwarzweiße Süßlippe

Plectorhinchus picus wird umgangssprachlich oft als Schwarzweiße Süßlippe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet.



Steckbrief

lexID:
4575 
AphiaID:
-999 
Wissenschaftlich:
Plectorhinchus picus 
Umgangssprachlich:
Schwarzweiße Süßlippe 
Englisch:
Painted Sweetlip, Blackspotted Sweetlip 
Kategorie:
Süsslippen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Haemulidae (Familie) > Plectorhinchus (Gattung) > picus (Art) 
Erstbestimmung:
(Cuvier, 1828) 
Vorkommen:
Australien, Fidschi, Französisch-Polynesien, Guam, Indien, Indonesien, Japan, Kenia, La Réunion, Lord Howe Insel, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mikronesien, Neukaledonien, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rapa, Seychellen, Singapur, Sri Lanka, Tahiti, Taiwan, Tonga, Tuvalu 
Größe:
70 cm - 84 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Felsgarnelen, Garnelen, Krabben, Krustentiere, Langusten, Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-08-26 13:50:36 

Haltungsinformationen

(Cuvier, 1828)

Obwohl diese Art der Süßlippen in großen Schauaquarien gezeigt wird, raten wir aufgrund der Größe des Tiers von einer Haltung in Heimaquarien ab.

Auf einer weißen Oberfläche sind eine Vielzahl von kleinen schwarzen Punkten über den ganzen Körper verteilt, so dass sie auch gut "Vielpunkt-Süßlippe" hätte heißen können.

Im Meer sucht die Süßlippe seewärts gelegene Riffe und Lagunen auf, wo sie sich in der Nähe von großen Korallen oder in Höhlen aufhält.

Juvenile Fische leben bevorzugt in geschützten Lagunen.

Der Süßlippe wird durch eine professionelle Fischerei nachgestellt, daher gilt sie als teilweise hoch gefährdet.

Synonyme:
Diagramma pica Cuvier, 1830
Gaterin picus (Cuvier, 1830)
Plectorhynchus picus (Cuvier, 1830) (misspelling)
Plectrorhynchus picus (Cuvier, 1830) (misspelling)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Plectorhinchus picus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Plectorhinchus picus