Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Plectorhinchus gaterinus Schwarztupfen-Süßlippe

Plectorhinchus gaterinus wird umgangssprachlich oft als Schwarztupfen-Süßlippe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 10000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2970 
AphiaID:
218552 
Wissenschaftlich:
Plectorhinchus gaterinus 
Umgangssprachlich:
Schwarztupfen-Süßlippe 
Englisch:
Blackspotted Rubberlips 
Kategorie:
Süsslippen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Haemulidae (Familie) > Plectorhinchus (Gattung) > gaterinus (Art) 
Erstbestimmung:
(Forsskål, ), 1775 
Vorkommen:
Ägypten, Arabisches Meer, Bahrain, Djibouti, Golf von Oman / Oman, Iran, Jemen, Jordanien, Kenia, Komoren, La Réunion, Madagaskar, Mauritius, Mosambik, Ost-Afrika, Philippinen, Rotes Meer, Saudi-Arabien, Seychellen, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Tansania 
Meerestiefe:
35 - 50 Meter 
Größe:
bis zu 55cm 
Temperatur:
22°C - 27,4°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Krill (Euphausiidae), Lebendfutter, Lobstereier, Muschelfleisch, Muscheln (Mollusken), Mysis (Schwebegarnelen), Plankton, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 10000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2010-01-02 04:00:35 

Haltungsinformationen

(Forsskål, 1775)

Plectorhinchus gaterinus, auch bekannt als Schwarzpunkt- oder Schwarztupfen-Süßlippe, findet man oft in der Nähe von Sandbänken und von Flussmündungen, aber auch in den küstennahen Riffen entlang der Ostküste Afrikas.
Vom Roten Meer über Kenia und Mosambik sowie Somalia, weiter südlich bis zur Küste Süd-Afrikas (Republik) sowie östlich bis Madagaskar.

Die Schwarztupfen-Süßlippe zeigt eine silberfarbene Grundfarbe mit gelbem Bauch und Flossen, sowie den Namen gebenden schwarzen Tupfen am ganzen Körper, die sich in Rücken- sowie Schwanzflosse fortsetzen.
Die Brustflossen sind gelb, der Vorderteil des Kopfes meist grau-blau.
Bei juvenile Tiere ist die Grundfärbung gleich, anstelle der Punkte sieht man an ihnen jedoch „noch“ schwarze Streifen, die sich mit zunehmendem Alter zu Punkten „auflösen“.

Juvenile Tiere sind meist einzeln und versteckt zwischen Korallen zu finden, wogegen adulte Tiere oft in großen Gruppen oder Schwärmen zu sehen sind.
Sie ernähren sich von sowohl sessilen (festsitzenden) als auch vagilen (frei beweglichen) benthischen Wirbellosen, also praktisch alles, was sich in Bodennähe an Lebewesen aufhält.

Synonyme:
Gaterin gaterinus (Forsskål, 1775)
Plectorhynchus gaterinus (Forsskål, 1775)
Plectorinchus gaterinus (Forsskål, 1775)
Sciaena abumgaterin Forsskål, 1775
Sciaena gaterina Forsskål, 1775

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Haemulidae (Family) > Plectorhinchinae (Subfamily) > Plectorhinchus (Genus) > Plectorhinchus gaterinus (Species)

hma

Bilder

Semiadult

1

Juvenil (Jugendkleid)

1
1

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Plectorhinchus gaterinus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Plectorhinchus gaterinus


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.