Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Aqua Medic Tropic Marin Professionell Lab

Plectorhinchus pictus Süßlippe

Plectorhinchus pictus wird umgangssprachlich oft als Süßlippe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. John Ernest (Jack) Randall (†), Hawaii

Foto: Manifa, Saudi-Arabien, Perischer Golf

ca. 40cm Gesamtlänge
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. John Ernest (Jack) Randall (†), Hawaii Please visit hbs.bishopmuseum.org for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
14096 
AphiaID:
367252 
Wissenschaftlich:
Plectorhinchus pictus 
Umgangssprachlich:
Süßlippe 
Englisch:
Trout Sweetlips 
Kategorie:
Süsslippen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopteri (Klasse) > Eupercaria incertae sedis (Ordnung) > Haemulidae (Familie) > Plectorhinchus (Gattung) > pictus (Art) 
Erstbestimmung:
(Tortonese, ), 1936 
Vorkommen:
Arabisches Meer / Persicher Golf, Bahrain, China, Djibouti, Golf von Aden, Golf von Oman / Oman, Hong Kong, Indonesien, Indopazifik, Irak, Iran, Japan, Jemen, Kambodscha, Katar, Kenia, Korea, Kuwait, Malaysia, Marshallinseln, Mayotte, Ost-Afrika, Östlicher Indischer Ozean, Pakistan, Philippinen, Saudi-Arabien, Singapur, Somalia, Südchinesisches Meer, Taiwan, Thailand, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, West-Australien, West-Pazifik, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
20 - 200 Meter 
Größe:
bis zu 83cm 
Gewicht :
6,9 kg 
Temperatur:
21.1°C - 28.2°C 
Futter:
Fangschreckenkrebse (Stomatopoden), Felsgarnelen, Garnelen, Karnivor (fleischfressend), Kleine Fische, Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen), Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-09-17 20:07:12 

Haltungsinformationen

Plectorhinchus pictus (Tortonese, 1936)

Plectorhinchus pictus lebt in küstennahen Fels- und Korallenriffen, während Jungtiere bewohnen auch Mangrovenhabitaten heranwachsen.Der Weg aus den geschützten Mangroven in die Korallenriffe ist gefahrvoll, da jede Menge größer Räuber wie Haie auf die herausschwimmenden Fische warten.

Glücklich in den Riffen angekommen, wachsen diese Tiere zu stattlichen Fischen heran.

Juvenile Tiere kommen gelegentlich in den aquaristischen Fachhandel, sollten aber von fachlich gut informierten Aquarianern nicht gekauft werden, da die Endgröße der Tiere die Größe herkömmlicher Heimaquarien sprengt.

In seinem gesamten Verbreitungsgebiet wird diese nicht häufig vorkommende Süßlippe gefangen (große Menge an Eiweiß) und auch auf lokalen Fischmärkten verkauft.

Synonyme:
Gaterin pictus (Tortonese, 1936)
Hapalogenys pictus Tortonese, 1936
Plectorhinchus fangi Whitley, 1951
Plectorhynchus pictus (Tortonese, 1936)
Plectorhyncus pictus (Tortonese, 1936)
Plectorynchus pictus (Tortonese, 1936)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 15.09.2021.
  2. Flickr Homepage Philippe Boissel (multi). Abgerufen am 17.09.2021.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 15.09.2021.

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)


Semiadult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!