ExtremcoralsKoelle Zoocompact-lab Tropic MarinKorallenstube.comPreis Aquaristik

Siganus uspi Zweifarben-Fuchsgesicht

Siganus uspi wird umgangssprachlich oft als Zweifarben-Fuchsgesicht bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 800 Liter empfohlen. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.



Steckbrief

Wissenschaftlich:
Siganus uspi 
Umgangssprachlich:
Zweifarben-Fuchsgesicht 
Englisch:
Bicolored foxface 
Kategorie:
Kaninchenfische 
Synonyme:
  • Lo uspi (Gawel & Woodland, 1974)
  • Siganus uspae (Gawel & Woodland, 1974)
 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Siganidae (Familie) > Siganus (Gattung) > uspi (Art) 
Erstbestimmung:
Gawel & Woodland, 1974 
Vorkommen:
Fidschi 
Größe:
20 cm - 25 cm 
Temperatur:
24°C - 28°C 
Futter:
Algen, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Nori-Algen, Salat, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 800 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
mittel 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
zuletzt bearbeitet:
2005-05-16 17:04:01 

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Siganus uspi besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Siganus uspi bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Siganus uspi aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

Jungfische kommen mit recht wenig Platz aus, wo hingegen ältere Tiere viel Schwimmraum und sehr sauberes Wasser brauchen.

Ein recht wehrhafter Fisch, der keinerlei Probleme hat, mit anderen größeren Arten, wie Doktoren etc., vergesellschaftet zu werden.

Wie alle Kaninchenfische hat auch er giftige Flossenstacheln.

Deshalb sollte man ihn auch nicht mit der Hand fangen........

L. uspi ist sehr selten im Handel zu finden. Ernährt sich überwiegend von algenreicher Nahrung.

Weiterführende Links

  1. Fishbase
  2. Hippocampus Bildarchiv (de)



Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

Hadarac am 03.08.15#3
Halte seit über 1 1/2 Jahren 0.0.1 adulti
Ohne irgendwelche Zwischenfälle,bzw.Er hat sich bei guter Kondition als sehr widerstandsfähig und robust erwiesen.
Trotz Uv und Ozon in dauereinsatz immer wieder mal von pünktchen befallen,jedoch ohne ersichtliche Einbußen,bezüglich Schwimmverhalten/Futteraufnahme. Meines Erachtens nach relativ stressempfindlich zumindest in der Eingewöhnung und bei außergewöhnlichen arbeiten im Becken.
Nach dem umsetzen in ein größeres Becken mit zeitgleicher Vergesellschaftung eines kleineren Artgenossen haben beide leider das fressen (picken) an meinen Weichkorallen begonnen einschließlich weniger lps,welche jedoch nur belästigt und weniger stark geschädigt werden als meine weichen.
Trotz reichlicher und abwechslungsreicher Fütterung einschließlich frisch und trocken Algen stellen sie dieses Verhalten nur bedingt ein.
Alles in allem bleibt für mich jedoch festzuhalten das es ein ausgesprochen ruhiger und angenehm wahrzunehmender Geselle in einem nicht all zu kleinem Gesellschaftsaquarium ist der sich in allen Lebenslagen durchzusetzen weiß.
Ich werde mich aus liebe zu meinen Niederen schweren Herzens von ihnen trennen müssen.
ronschell am 27.01.06#2
Habe vor ca.3 Monaten einen erwerben können.
Er ist in Natura viel schöner als auf Bildern.
Er kann sein Gemütszustand anzeigen indem er seine Farbe wechselt.
In der Nacht schläft er zwischen Korallen und Steinen wo er sich wie ein Ast dazwischen stellt.
Die Färbung ist dann gepunktet.
Frisst bei mir Spirulina,Trockenfutter und Alge von den Steinen.
An Artemia geht er nicht ran!!
Ansonsten ein wunderbarer Pflegling der viel Spaß bereitet durch seine Erscheinung und Verhalten.
Nur der A.Xanturus stänkert mit ihm,was aber nicht stört.
Da er seine Stacheln aufstellt und der Doc dann beleidigt abzieht.
Preis muß um die 100Euro geplant werden.
Hiroyuki Tanaka am 20.05.05#1
Fiji & New Caledonia; 24 cm; very rare. Adults similar; very distinctive; almost specimens come from Fiji; easy to keep but needs larger tanks
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Siganus uspi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Siganus uspi