Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Kölle Zoo Aquaristik Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Trimma insularum Kokos Zwerg-Grundel

Trimma insularum wird umgangssprachlich oft als Kokos Zwerg-Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Trimma insularum, vonTakako Uno, Kokos-Keelinginseln

Eingestellt von robertbaur.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Journal of the Ocean Science Foundation Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12568 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Trimma insularum 
Umgangssprachlich:
Kokos Zwerg-Grundel 
Englisch:
Cocos Pygmygoby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Trimma (Gattung) > insularum (Art) 
Erstbestimmung:
Winterbottom & Hoese, 2015 
Vorkommen:
Kokos-Keelinginseln, Östlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 31 Meter 
Größe:
bis zu 2,8cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-11-19 13:42:02 

Haltungsinformationen

Trimma insularum Winterbottom & Hoese, 2015

Vielen herzlichen Dank an den Bildautor Takako Uno, sowie natürilch an das Journal of the Science Foundation

Trimma ist eine Gattung sehr kleiner Fische aus der Familie der Grundeln (Gobiidae). Die deutlich über 80 Arten (die Gruppe wächst unaufhörlich) dieser Gattung leben versteckt in den Korallenriffen des tropischen Indopazifiks. Trimma-Grundeln, die in der Regel allesamt einfach in der Haltung sind. Sie sind wenig empfindlich für Krankheiten und etablieren sich in der Regel schnell im Aquarium.

Die meisten Trimma Grundeln werden im Tiefenbereich von ca. 15 - 25 Metern gefunden, nur wenige stammen aus dem Tiefwasserbereich von dann ca. 35-65 Metern.
Man sollte Zwerg-Grundeln nicht mit zu großen und robusten Fischen vergesellschaften, da man sie sonst kaum zu Gesicht bekommen würde. Trimma Arten wie auch Eviota Arten sind meist wunderbar für kleine Aquarien mit zarten Besatz geeignet wobei diese hier auch eher aus tieferen Bereichen kommt.

Sie kommen allerdings meist als "Beifang" mit zu uns, da die Grundeln meist auch sehr klein sind. Diese Grundel zum Beispiel erreicht 2,8 cm und kommt vom Flachwasser bis in Tiefen von 31 Metern vor.

Die Futteraufnahme von Trimma Grundel ist in der Regel nicht schwer, sie fressen eigentlich alles recht schnell bei der Aquarienpflege. Man sollte nur die Größe beachten und entsprechend kleines Futter geben.

Main reference:
Winterbottom, R. and D.F. Hoese, 2015. A revision of the Australian species of Trimma (Actinopterygii, Gobiidae), with descriptions of six new species and redescriptions of twenty-three valid species. Zootaxa 3934(1):001-102. (Ref. 100726)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Trimma insularum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Trimma insularum