Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Trimma wangunui Zwerg-Grundel

Trimma wangunui wird umgangssprachlich oft als Zwerg-Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

20.6mm SL male paratype, ROM 108312, Papua New Guinea, SW of Nuakata I.; B: 14.7 female paratype, ROM 101358, Timor-Leste, Atauro I. (M.V. Erdmann).

Eingestellt von robertbaur.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Mark V. Erdmann (Conservation International Advertisement), Indonesien (Copyright Dr. Mark V. Erdmann) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12224 
Wissenschaftlich:
Trimma wangunui 
Umgangssprachlich:
Zwerg-Grundel 
Englisch:
Wangunus Pygmygoby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Trimma (Gattung) > wangunui (Art) 
Erstbestimmung:
Winterbottom, Richard; Erdmann, Mark V, 2019 
Vorkommen:
Indonesien, Papua-Neuguinea, Philippinen, West-Pazifik 
Meerestiefe:
10 - 16 Meter 
Größe:
bis zu 2.1cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-07-15 09:19:00 

Haltungsinformationen

Trimma wangunui Winterbottom, Richard & Erdmann, Mark V., 2019

Die Aufnahme stammt freundlicherweise von Mark Erdmann, wir danken herzlich für die Nutzung.

Trimma wangunui wurde bislang nur von Nuakata Island in der Provinz Milne Bay in Papua-Neuguinea, von Atauro Island in Timor-Leste und von Verde Island in der Provinz Batangas auf den Philippinen gefunden.
Es scheint eine seltene Art zu sein, wobei die meisten Exemplare zwischen 10 und 16 m Wassertiefe vorgefunden wurden. Auf den Inseln Nuakata und Atauro leben sie unter großen Stücken abgestorbener Korallenresten auf einem sandigen Grund, der mäßigen Strömungen und Wellenbewegungen ausgesetzt war.

Aquarienhaltung:
Trimma-Grundeln, die in der Regel allesamt einfach in der Haltung sind. Sie sind wenig empfindlich für Krankheiten und etablieren sich in der Regel schnell im Aquarium. Man sollte Trimma Arten nicht mit zu großen und robusten Fischen vergesellschaften, da man sie sonst kaum zu Gesicht bekommen würde.

Trimma Arten sind daher meist wunderbar für kleine Aquarien mit zarten Besatz geeignet. Sie kommen allerdings oft meist als Beifang mit zu uns, da die Grundeln meist sehr klein sind.

Die Futteraufnahme von Trimma Grundel ist in der Regel nicht schwer, sie fressen eigentlich alles recht schnell bei der Aquarienpflege. Man sollte nur die Größe beachten und ansprechend kleines Futter geben.

Diese Trimma Grundel wurde erst 2019 neu beschrieben: A new species of Trimma (Pisces; Gobiidae) from the Western Pacific Ocean
Winterbottom, Richard; Erdmann, Mark V.

Weiterführende Links

  1. Zenodo.org (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Trimma wangunui

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Trimma wangunui