Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Coris dorsomacula Flossenfleck-Junker

Coris dorsomacula wird umgangssprachlich oft als Flossenfleck-Junker bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 3000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10272 
AphiaID:
273554 
Wissenschaftlich:
Coris dorsomacula 
Umgangssprachlich:
Flossenfleck-Junker 
Englisch:
Pale-barred Coris, Pink-lined Wrasse, Spotfin Coris 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Coris (Gattung) > dorsomacula (Art) 
Erstbestimmung:
Fowler, 1908 
Vorkommen:
Australien, Banggai-Inseln, Borneo (Kalimantan), Brunei Darussalam, Fidschi, Flores, Great Barrier Riff, Japan, Kokos-Keelinginseln, Komodo, Korallenmeer, Malaysia, Neukaledonien, Neuseeland, New South Wales, Ogasawara-Inseln, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Taiwan, Togian-Inseln, Tonga, Weihnachtsinsel , West-Australien 
Meerestiefe:
2 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 38cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Austerneier, Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Frostfutter (kleine Sorten), Futtergarnelen, Futtergranulat, Invertebraten (Wirbellose), Krill (Euphausiidae), Lebendfutter, Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 3000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
VU gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-09-10 21:39:42 

Haltungsinformationen

Fowler, 1908

Coris dorsomacula, zu deutsch Flossenfleck-Junker, ist eine grünliche Lippfischart mit rosafarbenen bis roten Streifen, die sich schwanzwärts zu Flecken ändern, auf der Rückseite des Körpers, sind etwa acht schmale blasse vertikalverlaufaufende blass Balken, deutlich zu erkennen, die Tuiere zeigen einen schwarzgelb umrandeten Fleck hinter dem Kiemendeckel und einen kleinen schwarzen basalen Fleck auf der hinteren Seite der Rückenflosse.

Juvenile Flossenfleck-Junker sind sind insgesamt blässlich mit einen breiten schwarzen Streifen und eine Reihe von schmalen weißen vertikal verlaufenden Balken entlang der Körüerseiten und einen kleinen schwarzen Fleck am hinteren Teil der Rückenflosse.

Coris dorsomacula lebt in Korallen- und felsigen Riffen, bewohnt tiefe Rinnen, Riffsäume und Algenzonen mit Schutt und sandigen Freiflächen.
Der Flossenfleck-Junker wird sich mit kleinem Zooplankton im Riffaquarium sicherlich gut halten lassen.

Systematik: Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Labridae (Family) > Coris (Genus) > Coris bulbifrons (Species)

Bilder

Initialphase


Terminalphase


Weiblich


Männlich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Coris dorsomacula

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Coris dorsomacula