Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO

Coris aurilineata Goldlinien-Junker

Coris aurilineata wird umgangssprachlich oft als Goldlinien-Junker bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10271 
Wissenschaftlich:
Coris aurilineata 
Umgangssprachlich:
Goldlinien-Junker 
Englisch:
Yellow lined Coris, Goldlined coris,Yellow-lined Rainbow-wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Coris (Gattung) > aurilineata (Art) 
Erstbestimmung:
Randall & Kuiter, 1982 
Vorkommen:
Australien, Great Barrier Riff, Neukaledonien, New South Wales, Queensland, Vietnam 
Meerestiefe:
1 - 10 Meter 
Größe:
bis zu 14cm 
Temperatur:
25°C - 28,3°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-12-31 11:14:48 

Haltungsinformationen

Randall & Kuiter, 1982

Coris aurilineata kommt von New South Wales bis zum südlichen Ende des Great Barrier Reef in Australien und auch in Neukaledonien vor.
Der Goldlinien-Junker ist eine Flachwasserart, die in Kleingruppen Schuttzonen und sandigen Böden mit Algenvorkommen.

Weibchen sind am Rücken grünlich mit schmalen gelb-orangefarbenen und blau-grünen Streifen, an der oberen Basis der Rückenflosse ist ein blauumrandeter, schwarzer und an der Schwanzflosse ein tiefgrüner Augenfleck zu sehen.

Männchen haben, ähnlich wie bei Weibchen, intensiv bläulich-grüne und grüne Linien mit schwachen schmalen grünen Balken auf der Körperoberseite, auf der Basis der Brustflosse befindet sch ein tiefgrüne Fleck, allerdings haben Männchen keinen schwarzen Fleck auf der Rückenflosse.

Coris aurilineata gehört zu den weniger häufigen Lippfischarten in Australien.


Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Labridae (Family) > Coris (Genus) > Coris aurilineata (Species)

Bilder

Männlich


Weiblich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Coris aurilineata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Coris aurilineata