Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Thalassoma purpureum Brandungs-Junker

Thalassoma purpureum wird umgangssprachlich oft als Brandungs-Junker bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
9650 
AphiaID:
212213 
Wissenschaftlich:
Thalassoma purpureum 
Umgangssprachlich:
Brandungs-Junker 
Englisch:
Parrotfish, Purple Wrasse, Surge Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Thalassoma (Gattung) > purpureum (Art) 
Erstbestimmung:
(Forsskål, ), 1775 
Vorkommen:
Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), Chile, China, Cookinseln, Costa Rica, Djibouti, Equador, Fidschi, Französisch-Polynesien, Galapagosinseln, Guam, Hawaii, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Israel, Japan, Jemen, Jordanien, Kenia, Kermadecinseln, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, Komodo, Korea, La Réunion, Lord Howe Insel, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Mosambik, Nauru, Neukaledonien, Neuseeland, Niue, Nördliche Mariannen, Norforkinsel, Ost-Afrika, Osterinsel (Rapa Nui), Palau, Panama, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Raja Ampat, Rapa, Rotes Meer, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Singapur, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sudan, Sumatra, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Tokelau, Tonga, Tuvalu, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel , Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 46cm 
Temperatur:
25°C - 29°C 
Futter:
Kleine Fische, Krabben, Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seeigel, Seesterne, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-04-17 19:40:28 

Haltungsinformationen

(Forsskål, 1775)

Dieser kräftige und sehr bunte Lippfisch kommt fast ausschließlich in der Brandungszonen, Aussenriffdächern, Riffvorsprüngen und felsigen Küsten bis in eine Tiefe von ca. 10 Meter vor.

Die Lippfischweibchen bilden Gruppen und besetzen große Riffabschnitte und wenige deutlich größere Männchen dominieren die Weibchen.

Weibchen sind grünlich mit einer dunkelroten v-förmige Markierung auf den Maul, die Männchen sind grünlich-blau mit zwei rötlichen Streifen entlang den Körperseiten und haben einen großen grünlich-blauen Kopf mit rosa- und lilafarbenen Markierungen.

Ähnliche Art: Thalassoma trilobatum

Synonyme:
Julis semicoeruleus Rüppell, 1835
Julis umbrostygma Rüppell, 1835
Scarus purpureus Forsskål, 1775
Thalassoma purpurea (Forsskål, 1775)
Thalassoma purpurem (Forsskål, 1775)
Thalassoma semicaeruleus (Rüppell, 1835)
Thalassoma semicoeruleus (Rüppell, 1835)
Thalassoma umbrostigma (Rüppell, 1835)
Thalassoma umbrostygma (Rüppell, 1835)

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Labridae (Family) > Thalassoma (Genus) > Thalassoma purpureum (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Thalassoma purpureum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Thalassoma purpureum


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.