Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Thalassoma noronhanum Lippfisch

Thalassoma noronhanum wird umgangssprachlich oft als Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 3000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
6673 
AphiaID:
273588 
Wissenschaftlich:
Thalassoma noronhanum 
Umgangssprachlich:
Lippfisch 
Englisch:
Noronha Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Thalassoma (Gattung) > noronhanum (Art) 
Erstbestimmung:
(Boulenger, ), 1890 
Vorkommen:
Brasilien, Endemische Art, West-Atlantik  
Meerestiefe:
0 - 60 Meter 
Größe:
bis zu 13.3cm 
Temperatur:
22°C - 26°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 3000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-01 17:17:07 

Haltungsinformationen

(Boulenger, 1890)

Diese hübsche Lippfisch kommt regelmäßig in den amerikanischen Aquarienhandel.
Juvenile Tiere versammeln sich zu großen Gruppen von bis zu 450 Tieren und betätigen sich mit aktiven Reinigungsarbeiten an anderen Fischen oder folgen großen Schildkröten, wobei durch die Fressaktivität der Schildkröten immer wieder einzelne Futtertierchen.

Adulte Weibchen bildet Harems mit einigen wenigen dominanten Männchen.
Die Tiere besiedeln steinige Riff und korallenartige Algenriffe in einer Wassertiefe bis 60 Meter.

Synonym: Haemulon moricandi Ranzani, 1842

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Thalassoma noronhanum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Thalassoma noronhanum