Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin All for Reef

Alpheus soror Knallkrebs

Alpheus soror wird umgangssprachlich oft als Knallkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel.



Steckbrief

lexID:
806 
Wissenschaftlich:
Alpheus soror 
Umgangssprachlich:
Knallkrebs 
Englisch:
Pistol Shrimp 
Kategorie:
Knallkrebse 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Alpheidae (Familie) > Alpheus (Gattung) > soror (Art) 
Erstbestimmung:
Bruce, 1999 
Vorkommen:
Indopazifik, Malediven, Philippinen, Sri Lanka, West-Pazifik 
Größe:
5 cm - 6 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Garnelen, Kleine Fische, Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen) 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Alpheus albatrossae
  • Alpheus amblyonyx
  • Alpheus amirantei
  • Alpheus angulosus
  • Alpheus armillatus
  • Alpheus avarus
  • Alpheus bahamensis
  • Alpheus barbara
  • Alpheus beanii
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2004-09-18 14:57:30 

Haltungsinformationen

Allgemeines:
Knallkrebse (Alpheidae), auch Pistolenkrebse, sind eine artenreiche Familie der Caridea (Garnelen). Sie sind in Tropen und Subtropen verbreitet, viele Arten leben in Korallenriffen. (manche aber auch Brackwasser gar Süßwasser) Knallkrebse sind bodenlebend (benthisch). Sie sind zudem schlechte Schwimmer. Einige dieser Familie leben mit Grundeln und Seeanemonen in Symbiose, wenige sogar mit Seewalzen. Sie werden daher unter anderem auch Symbiosegarnelen genannt, wenn auch der Begriff Knallkrebs sich in der Aquaristik durchgesetzt hat.


Dieser wunderschöne Alpheus ist in den vorhandenen Büchern als sp geführt.
Über Dr. Anker aus Kanada gelang die Identifizierung.

Lebt scheinbar nicht mit Grundeln zusammen, und baggert auch nicht oder nur wenig (um sich zu verstecken) im Boden.

Bemerkung von Alex: Zu ihm wollte ich noch sagen, dass er nachts auf Garnelenjagd geht. In meinem Becken sind nämlich auf wundersame Weise ständig Garnelen verschwunden, da mir den ganzen Tag über nichts auffiel, kam ich zu dem Entschluß, dass sich da jemand nachts zu schaffen macht.
Also stellte ich mich mit Taschenlampe bewaffnet auf die Lauer und sah doch tatsächlich, wie mein Alpheus sp durchs Riff stiefelte und sich an eine Kardinalsgarnele anschlich, dann kam ein Knall und die Garnele viel bewußtlos oder sogar schon tot zu Boden. Der Krebs düste sofort hinterher und fraß die Garnele auf.

Dieses beobachtete ich 5 Nächte hintereinander, dann reichte es mir und der Krebs zog um.
Er hatte bis zu seinem Auszug bestimmt 19 Garnelen auf dem Gewissen und seitdem verschwand auch keine einzige Garnele mehr.
Es sei denn, sie starb an Altersschwäche und dann war ja ihre Leiche zu sehen.

Systematik
Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Klasse: Krebstiere (Crustaceae)
Ordnung: Zehnfußkrebse (Decapoda)
Teilordnung: Caridea
Familie: Knallkrebse
Wissenschaftlicher Name
Alpheidae
Rafinesque, 1815



Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

AndreLuty am 29.11.16#11
Hallo,

ich habe bisher ein Paar dieser Alpheus über fast 5 Jahre gepflegt und ein Einzeltier zuletzt 6 Jahre, Diese Art lebte bei mir nur in Steinspalten - gräbt also nicht. An Garnelen (Lysmata debelius, L. splendens, L. wurdemanni, L, amboiunensis, Thor amboinensis) und anderen Knallkrebsen hat er sich bei mir nie vergriffen. Ich habe bereits in der DATZ und im MeerwasserAquarianer veröffentlicht, dass diese Art auch Fische putzt. Dazu wird er eigenartiger Weise von den Fischen immer direkt in seiner Steinspalte angeschwommen und aufgefordert (bei mir waren es Chromis margaritifer, Acanthurus japonicus und Zebrasoma flavescens). Der Krebs klettert dann auf die Fische und sucht sie ab, wie man es von Putzergarnelen kennt. Mein Paar lebte übrigens mit einen Paar Fridmanni-Zwergbarsche in der gleichen Spalte und sie haben sich vertragen. Ich muss mal ein Bild dazu hochladen.

Beste Grüße Andre
wilro am 02.10.13#10
Leider hat mir der kleine Freund nach und nach alle Garnelen verspeist, trotz guter Fütterung.


Rolf
Candy2612 am 15.07.10#9
Mein Alpheus wurde mir mit einer Partnergrundel verkauft, nur leider lebt dieses Tier NICHT in Symbiose mit der Grundel. Bis zum heutigen Tag haben die zwei sich nicht einmal zusammen getan.
Auch ich kann durch diesen Krebs keinerlei Verluste von Garnelen verzeichnen. Er lebt sehr versteckt und kommt nur ein kleines Stück aus seinem Versteck wenn er gefüttert wird. Was das Futter anbelangt ist er sehr wählerisch, wenn ihm das gefütterte nicht zusagt, nimmt er es mit seiner Schere und wirft mir das Futter in hohem Bogen zurück. Er knallt zwar heftig im Becken rum, ist aber im allgemeinen der größte "Hosensch...." in meinem Aquarium
11 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Alpheus soror

derkemer am 22.08.16#1
gibts eigentlich eine Möglichkeit auch Videos hinzuzufügen ? hätte da eins....

www.youtube.com

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Alpheus soror