Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tunze.com

Alpheus richardsoni Knallkrebs

Alpheus richardsoni wird umgangssprachlich oft als Knallkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Port Stephens, New South Wales, Australien

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Tom Davis, Port Stephens Marine Life, Australien Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11638 
AphiaID:
514956 
Wissenschaftlich:
Alpheus richardsoni 
Umgangssprachlich:
Knallkrebs 
Englisch:
Pistol Shrimp, Richardson's Snapping Shrimp, Snapping Shrimp 
Kategorie:
Knallkrebse 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Alpheidae (Familie) > Alpheus (Gattung) > richardsoni (Art) 
Erstbestimmung:
Yaldwyn, 1971 
Vorkommen:
Australien, Endemische Art, Neuseeland, New South Wales, Queensland 
Meerestiefe:
1 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 6cm 
Temperatur:
24°C - 28°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Fischeier, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Karnivor (fleischfressend), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Symbiotische Lebensgemeinschaft, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Alpheus albatrossae
  • Alpheus amblyonyx
  • Alpheus amirantei
  • Alpheus angulosus
  • Alpheus armillatus
  • Alpheus avarus
  • Alpheus bahamensis
  • Alpheus barbara
  • Alpheus beanii
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-10-17 01:04:35 

Haltungsinformationen

Alpheus ist eine Gattung der Knallkrebse der Familie Alpheidae, diese Gattung enthält mehr als 250 Arten.
Wie andere Knallkrebse auch, so sind die Scheren von Alpheus richardsoni asymmetrisch, d.h. eine der Scheren ist deutlich größer als die andere, mit dieser größeren Schere erzeugt das Tier die namensgebenden Knallgeräusche.

Bekannt ist, dass einige Alpheus-Arten in der Gattung treten in Beziehungen mit Grundeln ein, dies tun aber nicht alle Arten, dieser Knallkrebs lebt paarbezogen.
Alpheus richardsoni kommt in Ästuaren, Mangrovenzonen, Seegrasfeldern und Riffen vor.

Er baut eine Röhre in den Meeresboden, die bis zu 30cm lang sein kann.
Farbe: dunkelgrün-bräunlich mit roten Tupfenflecken .

Synonym: Alpheus euphrosyne richardsoni Yaldwyn, 1971

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Alpheus richardsoni

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Alpheus richardsoni