Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Alpheus heterochaelis Knallkrebs

Alpheus heterochaelis wird umgangssprachlich oft als Knallkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.


...



Eingestellt von schrippe.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
3854 
Wissenschaftlich:
Alpheus heterochaelis 
Umgangssprachlich:
Knallkrebs 
Englisch:
Alpheus heterochaelis 
Kategorie:
Knallkrebse 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Alpheidae (Familie) > Alpheus (Gattung) > heterochaelis (Art) 
Erstbestimmung:
Say, 1818 
Vorkommen:
Golf von Mexiko, West-Atlantik  
Größe:
3 cm - 5.5 cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Garnelen, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Alpheus albatrossae
  • Alpheus amblyonyx
  • Alpheus amirantei
  • Alpheus angulosus
  • Alpheus armillatus
  • Alpheus avarus
  • Alpheus bahamensis
  • Alpheus barbara
  • Alpheus beanii
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2011-09-30 09:02:37 

Haltungsinformationen

Alpheus heterochaelis Say, 1818

Durch Zufall von Gaby durch lebende Steine in ein 30 Liter Nano Aquarium eingeschleppt.
Lebt dort nun seit bereits 6 Monaten ohne Probleme.
Friedlich, wie die meisten der Art.
Er ist einer von ca. 250 bekannten Alpheus-Arten mit Vorkommen im Golf von Mexiko und dem nördl. West-Atlantik.

Allgemeines:
Knallkrebse (Alpheidae), auch Pistolenkrebse, sind eine artenreiche Familie der Caridea (Garnelen). Sie sind in Tropen und Subtropen verbreitet, viele Arten leben in Korallenriffen. (manche aber auch Brackwasser gar Süßwasser) Knallkrebse sind bodenlebend (benthisch). Sie sind zudem schlechte Schwimmer. Einige dieser Familie leben mit Grundeln und Seeanemonen in Symbiose, wenige sogar mit Seewalzen. Sie werden daher unter anderem auch Symbiosegarnelen genannt, wenn auch der Begriff Knallkrebs sich in der Aquaristik durchgesetzt hat.


Systematik
Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Klasse: Krebstiere (Crustaceae)
Ordnung: Zehnfußkrebse (Decapoda)
Teilordnung: Caridea
Familie: Knallkrebse
Wissenschaftlicher Name
Alpheidae
Rafinesque, 1815

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Alpheus heterochaelis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Alpheus heterochaelis