Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Alpheus djeddensis Djeddah Knallkrebs

Alpheus djeddensis wird umgangssprachlich oft als Djeddah Knallkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
3676 
Wissenschaftlich:
Alpheus djeddensis 
Umgangssprachlich:
Djeddah Knallkrebs 
Englisch:
Djeddah snapping shrimp 
Kategorie:
Knallkrebse 
Vorkommen:
Französisch-Polynesien, Indopazifik, Malediven, Neukaledonien, Rotes Meer, West-Pazifik 
Größe:
bis zu 4cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Garnelen, Mysis (Schwebegarnelen), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Alpheus albatrossae
  • Alpheus amblyonyx
  • Alpheus amirantei
  • Alpheus angulosus
  • Alpheus armillatus
  • Alpheus avarus
  • Alpheus bahamensis
  • Alpheus barbara
  • Alpheus beanii
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2011-05-08 10:30:41 

Haltungsinformationen

Alpheus djeddensis, Djeddah snapping shrimp

Die Aufnahme des Alpheus gelang Henning Wiese bei einem Tauchgang auf den Malediven - Eriyadu.

Leben in Symbiose mit Amlyeleotris Arten z.B.
Amblyeleotris wheeleri - Wheelers Grundel aber auch mit anderen Grundeln.
Wie bei allen dieser Art, ist der Knallkrebs so gut wie blind und hält durch Berührung zur Grundel Kontakt.

Genauso sollten sie auch gehalten werden, also nicht unbedingt alleine. Kommen in den Handel, wenn auch nicht so regelmässig, wie die bekannteren Arten wie z.B. Alpheus bellulus, Alpheus ochrostriatus, Alpheus randalli.


Allgemeines:
Knallkrebse (Alpheidae), auch Pistolenkrebse, sind eine artenreiche Familie der Caridea (Garnelen). Sie sind in Tropen und Subtropen verbreitet, viele Arten leben in Korallenriffen. (manche aber auch Brackwasser gar Süßwasser) Knallkrebse sind bodenlebend (benthisch). Sie sind zudem schlechte Schwimmer. Einige dieser Familie leben mit Grundeln und Seeanemonen in Symbiose, wenige sogar mit Seewalzen. Sie werden daher unter anderem auch Symbiosegarnelen genannt, wenn auch der Begriff Knallkrebs sich in der Aquaristik durchgesetzt hat.


Systematik
Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Klasse: Krebstiere (Crustaceae)
Ordnung: Zehnfußkrebse (Decapoda)
Teilordnung: Caridea
Familie: Knallkrebse
Wissenschaftlicher Name
Alpheidae
Rafinesque, 1815

Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Alpheus djeddensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Alpheus djeddensis