Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Syn-Biotic Meersalz Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Gobiodon albofasciatus Korallengrundel

Gobiodon albofasciatus wird umgangssprachlich oft als Korallengrundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
383 
Wissenschaftlich:
Gobiodon albofasciatus 
Umgangssprachlich:
Korallengrundel 
Englisch:
Whitelined coral goby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Gobiodon (Gattung) > albofasciatus (Art) 
Erstbestimmung:
Sawada & Arai, 1972 
Vorkommen:
Australien, Japan, Palau, Philippinen, West-Pazifik 
Größe:
1 cm - 2.5 cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Bosmiden (Rüsselflohkrebse), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Lobstereier, Staubfutter, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2005-03-03 19:34:47 

Haltungsinformationen

Diese nur sehr kleine Grundel kam bei einem Import von Cebu (Philippinen) mit.
Nahm sofort Futter an, und ist auch wenig scheu. Man sollte sie, wie alle kleinen Grundeln, nicht mit zu grossen Fischen vergesellschaften!

Ist beim Kauf ca. 1,5 cm gross gewesen und in der Zeit auch nicht mehr sehr viel größer geworden.
Die Endgröße des Tiers liegt auch nur bei 2,5 cm. Hält sich offen auf und sitzt meist in diversen Korallen.
Erscheint uns wenig empfindlich, ist geradezu prädestiniert für ein Nano-Becken.

Lebt in der Natur bevozugt in Poccilopora- und Stylophora- sowie auch Acropra-Korallen.
Nimmt aber, wie man sieht, auch Ersatzkorallen an.
Die Korallen werden als Schutz vor größeren Tieren benutzt.

Weiterführende Links

  1. Fishbase

Stockliste




Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

Kessl am 20.07.10#1
Ich halte 2 dieser Grundeln seit nunmehr fast einem Jahr. Die größere der beiden ist inzwischen knapp über 3 cm groß, diese Angabe stimmt also nicht ganz. Im Verhalten sind sie durchaus mit Okinawae Grundeln vergleichbar, sie sitzen gerne auf oder in Korallen und nagen gelegentlich an diesen rum. Im Becken habe ich 2x Stylophora pistillata, einmal grün und einmal rot. Nur die größere der Grundeln nagt gelegentlich an der roten Koralle, die grüne wird komplett ignoriert. Es ist etwas schmerzhaft durch den dünnen Grundelkörper die roten Polypen im Magen zu sehen, aber bisher scheint die Koralle trotzdem zu überleben. Ansonsten ist das Verhalten der Grundeln recht friedlich. Selten jagen sich die beiden mal gegenseitig, aber bisher nie beim füttern und 10 sec später ist alles wieder vorbei. Andere Fische werden komplett ignoriert, wobei ich keine weiteren Gobiodon Grundeln halte. Beide haben bei mir vom ersten Tag an gefrorene Artemien verputzt, jedoch sollten die Tiere bei der Fütterung beobachtet werden. Gelegentlich schnappen sich die Grundeln die größte Artemia die sie finden, schwimmen mit ihrer Beute in ihre Koralle, nur um 2 min später festzustellen das der Happen zu groß war und sie spucken ihn wieder aus. Hier sollte man unbedingt darauf achten das jede Grundel wenigstens 2-3 kleine Artemien verputzt hat und gegebenenfalls gezielt mit einer Pinzette einem einzelnen Tier noch etwas zu fressen reichen. Wirklich erstaunlich ist eine Art Saugnapf den die Tiere an ihrer Unterseite haben. Sie können an Korallen und selbst an der glatten Glasscheibe "andocken" und dann ohne den geringsten Flossenschlag auch in der stärksten Strömung stehen.

Fazit: Ein wirklich schöner und leicht zu haltender Fisch für Nano Becken, der aber an Korallen geht. Nicht ganz so auffällig wie die Okinawae, dafür bleibt sie etwas kleiner. Ideal wäre sicher Paarhaltung, aber einen Geschlechtsunterschied konnte ich bisher nicht ausmachen.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gobiodon albofasciatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gobiodon albofasciatus