Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Gobiodon unicolor Schwarzstreifen Korallengrundel

Gobiodon unicolor wird umgangssprachlich oft als Schwarzstreifen Korallengrundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Cenderawasih Bay, West Papua , Indonesien

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Gerry R. Allen, Australien Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10210 
Wissenschaftlich:
Gobiodon unicolor 
Umgangssprachlich:
Schwarzstreifen Korallengrundel 
Englisch:
Unicolor coralgoby  
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Gobiodon (Gattung) > unicolor (Art) 
Erstbestimmung:
(Castelnau, ), 1873 
Vorkommen:
Australien, Chagos-Archipel, Great Barrier Riff, Indonesien, Japan, Neukaledonien, Papua, Queensland, Raja Ampat, Ryūkyū-Inseln, Taiwan, Vietnam 
Meerestiefe:
3 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 2,8cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Korallen(polypen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-11-28 12:44:14 

Haltungsinformationen

(Castelnau, 1873)

Schwarzstreifen Korallengrundel legt zwischen den Ästen verschiedener Steinkorallen wie z. B. Acopora millepora und Acopora nasuta, oftmals auch zusammen mit anderen Gobiodon-Arten.
Gobiodon unicolor kommt neben seinen marinen Lebensbereiche auch in Brackwasserzonen vor.
Da diese kleine Korallengrundel in recht flachen Wasserbereichen zwischen 1,5 und maximal 15 Metern, in der Regel aber 3 Meter, haben auch Schnorchler prima Voraussetzungen, die Tiere zwischen großen Acroporakorallen beobachten, wenn sie zu sehen sind.
Mit einer fleischlichen Ernährung, bestehend aus angereicherten Artemien, Mysis, fein gehackten Fisch oder Garnelen und anderem kleinen Frostfutter kann die Grundel gut im Aquarium gehalten werden, allerdings sollte man sich darauf einstellen, dass die Fische auch Korallenpolypen ankanbbern, insbesondere bei der Eiablage werden Bereich der Koralle freigebissen.

Wichtig ist noch die passende Zusammenstellung des Beibesatzes, auf eher agressive Fische wie Großbarsche, Zwergbarsche, Drückerfische und Großkaiser, sollte unbedingt verzichtet werden.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Gobioidei (Suborder) > Gobiidae (Family) > Gobiinae (Subfamily) > Gobiodon (Genus) > Gobiodon unicolor (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gobiodon unicolor

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gobiodon unicolor