Fauna Marin GmbHFauna Marin GmbHAquafairMasterfischTropic Marin Syn-Biotic Meersalz

Gobiodon oculolineatus Korallen Grundel

Gobiodon oculolineatus wird umgangssprachlich oft als Korallen Grundel bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.


...



Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
1789 
Wissenschaftlich:
Gobiodon oculolineatus 
Umgangssprachlich:
Korallen Grundel 
Englisch:
Coral Goby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Gobiodon (Gattung) > oculolineatus (Art) 
Erstbestimmung:
Wu, 1979 
Vorkommen:
Japan, Palau, West-Pazifik 
Größe:
bis zu 4cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Korallen(polypen), Lobstereier 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
mittel 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2006-01-02 21:26:11 

Haltungsinformationen

Gobiodon oculolineatus Wu, 1979

Typische kleine Gobiodon Grundel, die in der Haltung anderen gleicht. Die Männchen bringen die Eigelege an den Korallen unter weshalb sie natürlich auch SPS Korallen abschaben. Das ist ein wichtiges Kriterium bei der Pflege dieser Arten.

Wird leicht mit Gobiodon quinquestrigatus verwechselt, der hat aber 5 Streifen! Sieht sonst aber in der Färbung sehr ähnlich aus.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Gobioidei (Suborder) > Gobiidae (Family) > Gobiinae (Subfamily) > Gobiodon (Genus) > Gobiodon oculolineatus (Species)

Bilder

Allgemein

1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gobiodon oculolineatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gobiodon oculolineatus