Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Ecsenius gravieri Mimikry-Wippschwimmer

Ecsenius gravieri wird umgangssprachlich oft als Mimikry-Wippschwimmer bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
1146 
Wissenschaftlich:
Ecsenius gravieri 
Umgangssprachlich:
Mimikry-Wippschwimmer 
Englisch:
Red Sea mimic blenny 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Blenniidae (Familie) > Ecsenius (Gattung) > gravieri (Art) 
Erstbestimmung:
(Pellegrin, 1906) 
Vorkommen:
Golf von Aden, Rotes Meer 
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
25°C - 28°C 
Futter:
Algen, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2008-01-11 18:46:59 

Haltungsinformationen

Der kleine E. gravierei ist ein Algenfresser, der die Steine abschabt. Männchen sind dabei immer grösser als die Weibchen.

Leben nicht, wie andere Schleimfische, am Bodengrund, sondern schweben einiges darüber.

Auch bei ihm ist nicht ganz sicher, ob er sich nicht manchmal an Steinkorallen (SPS) vergreift.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Blenniidae (Family) > Salariinae (Subfamily) > Ecsenius (Genus)

Weiterführende Links

  1. Fishbase
  2. Hippocampus Bildarchiv (de)

Stockliste




Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

GinettiKonfetti am 26.11.14#4
Ein sehr dankbarer Pflegling den ich seid ca. 3 Monaten in einem 200 Liter Becken pflege.
Er frisst einfach alles was es gibt.
Er parkt bei Gefahr rückwärts in diverse Löcher des Gesteins ein, ist aber ansonsten nicht scheu und schwebt belustigend durch das Becken.
Es gibt keine Probleme mit all meinen anderen Beckenbewohnern.
bjmayer am 24.11.13#3
Sehr neugieriger Geselle der oft im Becken unterwegs ist um Algen zu fressen.Sucht sich Wohnhölen (Löcher) in Steinen in denen er auch übernachtet.Aktuell kann ich noch keine Übergriffe an Korallen oder andere Tiere erkennen.Sehr schöner Fisch scheint aber gegen ander Fische die so aussehen (Farben haben wie er)aggresiv zu sein.
Earl Mobile am 05.04.07#2
Diese Fische ahmen den giftigen Säbelzahnschleimfisch Meiacanthus nigrolineatus nach. Ihre Mimikry wird von Riffräubern selten durchschaut, was ihnen einen großen Schutz bietet. Aber auch der Aquarianer hat im indirekten Vergleich meist Schwierigkeiten, die korrekte Art zu bestimmen: Escenius trägt wie alle Schleimfische Tentakeln zwischen den Augen, hat häufig ein satteres Blau.
Daher ist beim Kauf unbedingt darauf zu achten, denn Meiacanthus-Arten besitzen eine Giftdrüse an der Wurzel ihrer Zähne. Bei einem Biss, der bei M. nigrolineatus jedoch nur zur Verteidigung erfolgt, können andere Tiere aber erhebliche Schäden erfahren, sogar sterben. Der Pfleger wird bei einem Biss jedoch "nur" mit Schwellungen und Entzündungen zu kämpfen haben. Ein Gang zum Arzt sollte zum Ausschluss einer Allergie aber in jedem Fall erfolgen.

Diese Mimikry kann man sich als Aquarianer zunutze machen: In der freien Wildbahn schwimmen beide Arten miteinander im freien Wasser, was für Arten der Gattung Escenius sehr ungewöhnlich ist.
4 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ecsenius gravieri

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ecsenius gravieri